Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Wirtschaftswissenschaft, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Ökonomie

FernUniversität in Hagen. Hagen, 04.04.2018

logo

(Kennziffer 707/730) Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Ökonomie, eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin /
wissenschaftlicher Mitarbeiter

mit 75 % der regelmäßigen Arbeitszeit, Entgeltgruppe 13 TV-L

befristet zu besetzen.

Als einzige staatliche Fernuniversität sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. An unseren vier Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen.

Befristung:
Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung, auf Wunsch gern auch zur Promotion oder Habilitation, mit einer Vertragslaufzeit von bis zu 3 Jahren. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen Ihres Qualifizierungsziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt.
Eine Aufstockung auf 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit ist ggf. möglich.
Ihre Aufgaben:
  • Sie wirken bei der Erstellung und Überarbeitung von Fernstudienmaterial und Einsendeaufgaben mit.
  • Sie beteiligen sich bei der Durchführung von Fernstudienkursen und Präsenzveranstaltungen (Seminare/Praktika).
  • Seminar-, Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten werden von Ihnen unterstützend betreut.
  • Sie helfen bei der Bearbeitung von Verwaltungsaufgaben des Lehrstuhls mit.
  • Sie wirken bei Forschungsvorhaben des Lehrstuhls mit.
Ihr Profil:
Sie verfügen über einen Hochschulabschluss in einem volkswirtschaftlichen Studiengang (mind. 8 Semester) vorzugsweise mit einem überdurchschnittlichen Examen bzw. ggf. eine abgeschlossene Promotion in diesem Bereich. Außerdem wird ein fundiertes Wissen der Internationalen Ökonomie vorausgesetzt. Ein bereits etabliertes Forschungsprogramm in einem der folgenden Themen ist von Vorteil:
  • Arbeitsmarkteffekte der Globalisierung
  • Internationale Handelsabkommen
  • Migration
  • Ostasienwirtschaft mit einem Schwerpunkt auf China und Außenhandel
  • Outsourcing und Ausländische Direktinvestitionen

Von bereits promovierten Bewerbern und Bewerberinnen wird die Bereitschaft zur Publikation von Fachaufsätzen zu einem oder mehreren dieser Themen erwartet. Vorarbeiten müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung zwar vorhanden sein, Veröffentlichungen sind jedoch keine Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung auf diese Stelle.
Von Bewerbern und Bewerberinnen, die das Studium der Volkswirtschaftslehre soeben erst absolviert haben, wird das Interesse an diesen Themen vorausgesetzt. Wir bitten um die Bereitstellung der Masterarbeit und/oder repräsentativer Arbeitspapiere/Publikationen.
Unser Angebot:
Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Außerdem bieten wir ein kollegiales, aufgeschlossenes Arbeitsklima, einen vielfältigen Aufgabenbereich, eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur, eine wissenschaftliche Ausbildung mit Praxisorientierung und ein internationales Forschungsumfeld. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich der Gesundheitsförderung runden das Angebot ab.
Auskunft erteilt:
Herr Univ.-Prof. Dr. Hans-Jörg Schmerer, Tel.: 02331 987 - 4580
Bewerbungsfrist:
27.04.2018
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik:

Wir haben uns das Ziel gesetzt den Anteil an Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und fordern daher besonders qualifizierte Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. Diese werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher sind die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber willkommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular.

bewerben

FernUniversität in Hagen - Dezernat 3.3 Personalentwicklung - Universitätsstraße 47 - 58097 Hagen

Bewerbungsschluss: 27.04.2018