Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) Umwelttechnik / Abfalltechnik und Emissionen
Hochschule Merseburg
Professur (W2) Geochemie
Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Organische Chemie

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Halle-Wittenberg, 31.05.2017

Logo
An der Naturwissenschaftlichen Fakultät II - Chemie, Physik und Mathematik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist am Institut für Chemie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für
Organische Chemie - Funktionsmaterialien

zu besetzen.
Die Naturwissenschaftliche Fakultät II vertritt in Forschung und Lehre die Gebiete Chemie, Physik und Mathematik. Der Schwerpunkt der Forschung liegt im Bereich „Nanostrukturierte Materialien“ mit den übergreifenden Themen „Oxidische Grenzflächen“ und „Nanostrukturierte Polymere“, und den Bereichen „Photovoltaik/Regenerative Energien“ und „Chemie und Physik biorelevanter Materialien“.
Gesucht wird ein organischer Chemiker mit Schwerpunkt auf der Synthese von Materialien oder selbstorganisierenden Molekülen. Erwartet werden Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der ionischen Flüssigkeiten, der synthetischen dynamischen Materie oder der kognitiven Moleküle. Die zukünftigen Forschungsaktivitäten sollen eine enge Anbindung an das neu eingerichtete ICNS (International Center for Nano-Systems) und Kooperationen mit den zur Fakultät gehörenden Instituten sowie dem Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik und dem Fraunhofer- Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen ermöglichen.
In der Lehre soll die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber das Fach Organische Chemie in seiner ganzen Breite vertreten und Lehraufgaben in der Ausbildung zum B.Sc. und M.Sc. Chemie übernehmen sowie sich am Lehrexport beteiligen.
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die auf den oben angeführten Forschungsgebieten hervorragend ausgewiesen ist. Neben den erforderlichen fachlichen Qualifikationen, wie entsprechendes Hochschulstudium mit Promotion, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen und einschlägigen Forschungsaktivitäten erwarten wir eine Führungspersönlichkeit mit guten didaktischen Fähigkeiten und hoher sozialer Kompetenz. Die Bewerber/-innen müssen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß §35 des HSG des LSA erfüllen.
Die Martin-Luther-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bietet gute Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei gleicher Eignung der Vorzug gegeben.
Die Besoldung erfolgt im Rahmen der rechtlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen. Bewerbungen mit Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Zeugnissen und Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, der bisherigen Lehr- und Forschungstätigkeit einschließlich Logo Drittmittelprojekten (inkl. elektronischer Fassung als PDF/ZIP-Dokument) werden unter Angabe der Dienst- und Privatanschrift bis zum 21.06.2017 erbeten an folgende Adresse: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät II, Prof. Dr. Wolfgang H. Binder, 06099 Halle oder per E-Mail (PDF/ ZIP-Dokument) an dekan@natfak2.uni-halle.de.
Ansprechpartner ist der Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät II, Prof. Dr. Wolfgang H. Binder, E-Mail: dekan@natfak2.uni-halle.de

Bewerbungsschluss: 21.06.2017