Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W3) "Angewandte Geologie"

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Halle (Saale), 21.11.2017

Logo
An der Naturwissenschaftlichen Fakultät III, Institut für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

W3-Professur „Angewandte Geologie“

zu besetzen.

Der/Die Stelleninhaber/-in soll das Fachgebiet der Angewandten Geologie (Hydrogeologie und Geotechnik) übergreifend in Forschung und Lehre vertreten. Dabei sollen die integrative Betrachtung von Wasser-, Gesteins- und Energiesystemen sowie die damit verknüpften Kreisläufe im unterirdischen Raum und in der Umwelt im Mittelpunkt stehen. Mit innovativen Methoden sollen dazu nachhaltige Konzepte entwickelt werden. Es wird daher erwartet, dass der/die Bewerber/-in einschlägig nachgewiesene Erfahrung in interdisziplinären Projekten sowohl in der Para­meter­identi­fikation als auch in der modellierenden Umsetzung von grundlagen- und anwendungsorientierten Forschungskonzepten und Arbeitsmethoden besitzt. Der Stelleninhaber/ Die Stelleninhaberin soll prozessorientierte Modellierungen mit aktuellen analytischen und prog­nos­tischen Methoden entwickeln. Regionale und internationale Projekte sollen durch geeignete Schwerpunktbildung effektiv initiiert, verknüpft und ergänzt werden. Erwartet wird die direkte Forschungs­zusammen­arbeit mit den Disziplinen der geologischen Wissenschaften und der Geographie, den Agrar­wissenschaften, insbesondere Bodenkunde, und Informatik innerhalb der Fakultät und mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) sowie Partneruniversitäten. Der Forschungsstandort Halle bietet inner- wie außeruniversitär sehr gute fachliche Vernetzungs­möglichkeiten.

Der/Die Bewerber/-in soll in der Lehre die Module der Angewandten Geologie in den Studien­gängen BSc/MSc Angewandte Geowissenschaften und BSc/MSc Management natürlicher Ressourcen (gemeinsamer Studiengang mit den Agrarwissenschaften) sowie für Wahlbereiche der BSc/MSc Geographie einschließlich des Studiengangs MSc International Area Studies vertreten. Das Institut verfügt über moderne Labore sowie aktuelle und leistungsfähige Hard- und Software zur Modellierung in der Angewandten Geologie.

Bewerbungsvoraussetzungen sind neben der Promotion weitere exzellente wissenschaftliche Leistungen und der Nachweis der pädagogischen Eignung, die durch die Habilitation oder gleich­wertige wissenschaftliche Leistungen sowie durch Drittmitteleinwerbung dokumentiert sind. Er/Sie sollte hierfür durch den beruflichen Werdegang sowie durch entsprechende Veröffen­tlichungen ausgewiesen sein und umfangreiche Lehrerfahrungen in den o. g. Themenbereichen nachweisen. Die Bereitschaft zur fachübergreifenden Zusammenarbeit und zur Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung wird erwartet.

Zu den Aufgaben des/der Stelleninhabers/Stelleninhaberin gehören außerdem die weiteren im § 34 des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt genannten Anforderungen.

Die Martin-Luther-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bietet gute Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Deshalb werden quali­fizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen bevorzugt berücksichtigt.

Die vollständige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Darstellung des wissenschaftlichen Werdeganges, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der bisher eigen­ver­ant­wortlich durchgeführten Lehrveranstaltungen, Umfang der Drittmitteleinwerbung und eine Zusam­men­fassung der geplanten zukünftigen Forschungs-, Kooperations- und Lehraktivitäten (max. 3 Seiten)) senden Sie bitte unter Angabe der Dienst- und Privatanschrift per Post und per E-Mail (ein integrales PDF-Dokument, Größe max. 5 MB) bis 18. Dezember 2017 an folgende Adresse: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät III, Prof. Dr. Matthias Müller-Hannemann, 06099 Halle (Saale). E-Mail: dekanat@natfak3.uni-halle.de.

Logo

Die Besoldung erfolgt im Rahmen der rechtlichen und haus­halts­wirt­schaft­lichen Voraussetzungen. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

Ansprechpartner ist Herr Prof. Dr. Dr. Herbert Pöllmann (Tel. 0345 / 55-26110, E-Mail: herbert.poellmann@geo.uni-halle.de).

Bewerbungsschluss: 18.12.2017