Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Wissenschaftlicher Referent (m/w) Projektmanagement "Orte des Dialogs"
Deutsches Schiffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM)
PhD Position (f/m) in Quantitative Bioscience
Graduate School of Quantitative Biosciences Munich (QBM)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Molekulargenetik

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Halle (Saale), 10.03.2017

Logo
An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Universitäts- und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle eines/einer

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Doktorand/-in) im Bereich Molekulargenetik

in Teilzeitbeschäftigung 50 % zu besetzen.
Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraus­setzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.
Voraussetzungen:
  • Sie haben ein Hochschulstudium der Biologie, Pharmazie oder vergleichbar (Diplom / Master) erfolgreich absolviert und idealerweise bereits praktische Laborerfahrungen im Bereich Mole­kular­genetik gesammelt.
  • Kenntnisse im Bereich der Psychiatrie sowie Erfahrung mit molekularbiologischen, protein­bio­chemischen Methoden sind von Vorteil.
  • Die Handhabung von Proben humanen Ursprungs inkl. nachfolgender Routinebearbeitung ist Ihnen nicht fremd.
  • Gute Englischkenntnisse und ein sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen werden voraus­gesetzt.
  • Sie haben großes Interesse an neuropsychiatrischen und humangenetischen Fragestellungen.
  • Sie sind engagiert, kreativ, flexibel, belastbar und ein Organisationstalent.
  • Eine Promotion zum Dr. rer. medic. im Forschungsschwerpunkt Genetik und Neurobiologie psychiatrischer Erkrankungen wird von Ihnen angestrebt.
Arbeitsaufgaben:
  • Sie analysieren den Einfluss von humanen DNA, RNA Variationen sowie Proteinen auf die Entstehung, den Verlauf und die Therapie neuropsychiatrischer Erkrankungen.
  • Dazu gehört die selbstständige Entwicklung, Planung und Durchführung von Geno­typi­sierungs­projekten inkl. der Etablierung weiterer Anwendungen an Großgeräten (u. a. DNA-Methylierung, Quantifizierung von CNA (circulating nucleic acids) und Proteinen aus Plasma/Serum).
  • Eine Promotion zum Dr. rer. medic. im Forschungsschwerpunkt Genetik und Neurobiologie psychiatrischer Erkrankungen wird von Ihnen angestrebt.
  • Die Publikation von Ergebnissen und die Präsentation der Forschung auf Fachkongressen sowie der Erwerb von weiterführenden Qualifikationen werden unterstützt.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Bente Flier, Tel.: 0345 55 7-3625, Fax: 0345 55 7-3500, E-Mail: bente.flier@uk-halle.de.
Logo Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Reg.-Nr.: 7-035/17-H mit den üblichen Unterlagen bis zum 07.04.2017 an das Sekretariat, Frau Astrid Pilz, per E-Mail: astrid.pilz@uk-halle.de oder schriftlich an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Universitäts- und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Julius-Kühn-Str. 7, 06112 Halle (Saale).
Die Ausschreibung erfolgt unter Vorbehalt eventueller haushaltsrechtlicher Restriktionen. Bewerbungskosten werden von der Martin-Luther-Universität nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde. Eine elektronische Bewerbung ist möglich.

Bewerbungsschluss: 07.04.2017