Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) "Ethik in der Medizin"
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Tenure Track Professorships to Successful ERC Starting Grantees
Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für Praktische Philosophie

Universität Hamburg. Hamburg, 04.05.2017

UNI Hamburg
Die Universität Hamburg versteht sich als Universität der Nach­haltigkeit. Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit sind für uns selbstverständlich. Ebenso gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zu unserem Alltag.
In der Fakultät für Geisteswissenschaften ist zum 01.10.2017 eine

W2 UNIVERSITÄTSPROFESSUR FÜR
PRAKTISCHE PHILOSOPHIE

zu besetzen - Kennziffer 2263/W2
Aufgabengebiet:
Vertretung des Faches Praktische Philosophie in Lehre und Forschung. Beteiligung an einem der Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs: Gründe, Ursachen, Begründungen oder Entscheidungen. Von der Stellen­inhaberin/dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er sich aktiv an der Ausbildung der Lehramtsstudierenden im Fach sowie am interdisziplinären MSc-Studiengang PEP (Politics, Economics, Philosophy) beteiligt.
Der § 12 Absatz 7 Satz 2 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) findet Anwendung.
Einstellungsvoraussetzungen:
Wissenschaftliche Qualifikationen sowie weitere Voraussetzungen gemäß § 15 HmbHG.
Weitere Kriterien:
Es wird ein international ausgerichtetes Forschungsprofil mit englisch­sprachigen Veröffentlichungen in einem oder mehreren Bereichen der Praktischen Philosophie (z. B. Ethik, Meta-Ethik, Politische Philosophie, Feministische Philosophie) vorausgesetzt, insbesondere solchen in Fachzeitschriften mit Peer-Review-Verfahren.
Von den Bewerberinnen/Bewerbern werden internationale wissenschaftliche Erfahrungen sowie Erfahrungen in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten erwartet. Die Universität Hamburg legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Lehrerfahrungen und Vorstellungen zur Lehre sind darzulegen.
Von Bewerberinnen/Bewerbern, die keine deutschen Muttersprachlerinnen/ Muttersprachler sind, wird die Bereitschaft und Befähigung erwartet, ihre bereits vorhandenen Deutschkenntnisse innerhalb von zwei Jahren so auszubauen, dass sie auf Deutsch unterrichten können.
Die Universität Hamburg will den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre erhöhen. Sie ist deshalb an Bewerbungen von qualifizierten Wissen­schaft­lerinnen besonders interessiert. § 14 Abs. 3 Satz 3 HmbHG findet Anwendung.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/ Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Sprecher des Fachbereichs, Prof. Benjamin Schnieder, unter sprecher.philosophie@uni-hamburg.de zur Verfügung.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Kenn­ziffer 2263/W2 bis zum 15.06.2017 erbeten an den Präsidenten der Universität Ham­burg, Stellenausschreibungen, Mittelweg 177, 20148 Ham­burg oder vorzugsweise per E-Mail an Bewerbungen@verw.uni-hamburg.de.
Wir bitten Sie, mit Ihren Bewerbungsunterlagen ein
ausgefülltes Bewerbungsformular einzureichen. Das
Formular finden Sie unter folgendem Link:
www.uni-hamburg.de/form-prof-gw Logo

Bewerbungsschluss: 15.06.2017