Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Universitätsprofessur (W3) für eHealth Ecosystems for Continous Connected Care / Stiftungsprofessur
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf / Universität Hamburg
Professur (W3) für Computergestütztes Materialdesign
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg- Universität der Bundeswehr
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) mit Leitungsfunktion, im Bereich Programmiersprachen

Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH). Hamburg, 28.07.2017

Logo
Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für Ange­wandte Wissenschaften Hamburg, der Technischen Universität Hamburg und der Hafencity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.
An der Technischen Universität Hamburg (TUHH) ist zum nächst­möglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Studiendekanat Elektro­technik, Informatik und Mathematik zu besetzen:

Professur W3 mit Leitungsfunktion,
im Bereich Programmiersprachen

Kennziffer P-17-05
Wir suchen eine Persönlichkeit, die das Gebiet Programmiersprachen mit hohem Engagement in Forschung und Lehre an der TUHH neu etabliert. Die Professur sollte sich an dem technischen Profil der Informatik an der TUHH ausrichten und die Brücke schlagen können zwischen Grundlagenforschung im Bereich der Programmiersprachen einerseits und technischen oder ingenieurwissenschaftlichen Anwendungen andererseits. Eine aktive Mit­ar­beit an der Kooperationsplattform ahoi.digital wird erwartet. Zur Bewer­bung werden Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen eingeladen, die ein ausge­wiesenes Forschungsprofil in einem oder mehreren der nach­folgenden Teilgebiete verbinden mit einem Interesse an interdisziplinären Arbeiten mit den Ingenieurwissenschaften:
  • Programmierparadigmen
  • Übersetzerbau
  • Domain-specific languages (DSLs)
  • Beschreibung nicht funktionaler Programmeigenschaften (Echtzeit, Sicher­heit, Safety, Energie)
  • Programmverifikation und statische Analyse
Von der Inhaberin/dem Inhaber der Professur wird erwartet, dass sie/er sich in der Informatik-Grundausbildung in den Studiengängen der TUHH enga­giert und die Weiterentwicklung der Curricula mitgestaltet.
Wir bieten:
  • Erstklassige, interdisziplinäre Forschungsbedingungen in unseren Kom­pe­tenzfeldern
  • „Green Technologies“ mit den Forschungsbereichen Regenerative Energien, Systeme - Speicher - Netze sowie Wasser- und Umwelt­technik
  • „Life Sciences Technologies“ mit den Forschungsbereichen Medizin­technik, Biomaterialien sowie Bio- und Chemische Prozesstechnik
  • „Aviation and Maritime Systems“ mit den Forschungsbereichen Luftfahrttechnik, Logistik und Mobilität sowie Maritime Systeme und Strukturen
  • Gezielte Nachwuchsförderungsprogramme
  • Unterstützung bei der Umsetzung von innovativen Lern- und Lehr­methoden
  • Regionale, nationale sowie internationale Forschungskooperationen
  • Technologietransfer durch eine privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft (TuTech Innovation GmbH)
Die TUHH möchte den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre erhöhen. Sie ist deshalb an Bewerbungen von qualifizierten Wissen­schaftlerinnen besonders interessiert. § 14 Abs. 3 Satz 3 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) findet Anwendung.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Die TUHH berücksichtigt besondere Fähigkeiten und Leistungen in der Lehre. Es gelten die in der Bundesrepublik Deutschland üblichen Vor­schriften und Bedingungen (in Hamburg gemäß § 15 des HmbHG). Bewerberinnen/Bewerber, die das 50. Lebensjahr vollendet haben, können nicht mehr mit einer Übernahme in das Beamtenverhältnis rechnen.
Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Kanzler der TUHH, Herr Scheunert, unter 040/428 78-3002 gern zur Verfügung.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Kenn­ziffer P-17-05 bis zum 31.08.2017 erbeten an:
Technische Universität Hamburg
Der Präsident
Personalreferat - PV 32/G -
21071 Hamburg
Wir bitten zusätzlich um elektronische Zusendung derselben Bewer­bungs­unterlagen an: geschaeftsstellepv32@tu-harburg.hamburg.de

Logo

Bewerbungsschluss: 31.08.2017