Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Bereich Anlangen- und Systemtechnik, Schwerpunkt Validierung und Mechatronischer Triebstrang

Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES). Hamburg, 06.11.2017

Logo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES


Logo

WINDENERGIE IST IHR THEMA? WIR BEIM FRAUNHOFER IWES BIETEN IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH »ANLAGEN- UND SYSTEMTECHNIK« AM STANDORT HAMBURG ALS

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN /
WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER
SCHWERPUNKT VALIDIERUNG
MECHATRONISCHER TRIEBSTRANG

Das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES Nordwest betreibt anwen­dungs­nahe Forschung und Entwicklung für die gesamte Wertschöpfungs­kette der Windenergie. Insbesondere die Kombination einer weltweit einzigartigen Prüf­infrastruktur mit umfassender Methodenkompetenz im Bereich der Zuverlässigkeit und Validierung zeichnet das IWES Nordwest aus. Für nationale wie internationale Auf­trag­geber sind an seinem Hauptsitz in Bremerhaven und den Außenstellen in Bremen, Ham­burg, Hannover und Oldenburg mehr als 250 Mitarbeitende und Studierende tätig. Zum 1. März 2018 möchten wir an unserem Standort in Hamburg in der Abteilung »Validierung und Zuverlässigkeit« die oben genannte Stelle besetzen.

Was Sie mitbringen
Sie verfügen über ein abgeschlossenes, wissenschaftliches Studium der Mechatronik oder des Maschinen­baus (Diplom / Master) und hatten idealerweise schon Kontakt zur Wind­energie. Sie haben fundierte Kennt­nisse in mechatronischen Systemen, Automatisierung, Mess- und Regelungstechnik. Mit Maschi­nen­ele­menten wie Wälz- und Gleitlagern sowie der Inbetriebnahme von Automatisierungslösungen und Ver­suchs­durch­führung konnten Sie bereits erste Erfahrungen sammeln. Sie sind vertraut mit Berech­nungen in MATLAB, Echtzeit- und Auto­mati­sierungs­systemen (idealerweise Beckhoff) sowie CAD-Tools (z. B. Siemens NX). Idealerweise haben Sie Kenntnisse in der Finite-Elemente-Analyse mittels Ansys. Da das IWES vielfältig auf internationaler Ebene arbeitet, setzen wir neben sehr gutem Deutsch auch gutes Englisch voraus.

Ihre Stärken sind eine eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Einsatzbereitschaft, Organi­sations­ver­mögen, Kreativität, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit. Sie begeistern sich für angewandte Forschung, erneuerbare Energien, neue Ideen und haben Interesse an der Arbeit in einem inter­diszi­plinären Team. Persönlich schätzen Sie die gute Balance zwischen theoretischen und praktischen Arbeitsinhalten.

Was Sie erwarten können
Um höchste Ansprüche an die Zuverlässigkeit von Windenergieanlagen (WEA) erfüllen zu können, ist deren Entwicklung mit aufwendigen und kostenintensiven Prototypentests verbunden. Zur Weiter­ent­wicklung der Entwicklungsmethoden wurden und werden am IWES u. a. großmaßstäbliche Lagerprüfstände geplant und betrieben. Dabei wird sowohl grundlegenden Fragestellungen der Forschung als auch kundenspezifischen Anforderungen zur Eigenschaftsvalidierung nachgegangen. Konkret wird dafür am Hamburger Standort z. B. ein einzigartiger Lagerprüfstand (HAPT) für Biegemomente bis zu 50 MNm aufgebaut, um in Dauer­prü­fungen die reale Betriebssituation nachzubilden. Zur Nachbildung des Betriebsverhaltens von Lagern bis zu 5 m bedarf es individuell angepasster MSR-Routinen.

Ihre geplante Tätigkeit liegt in der selbstständigen Mitarbeit an Forschungsprojekten im Team, der Planung und Implementierung von Prüfprogrammen, der Planung und Instru­mentierung von Mess­kampagnen sowie der Analyse und Auswertung von Feld- und Versuchsdaten. Im Fokus steht dabei neben der Prüf­stands­inbe­triebnahme die Weiter­entwicklung von Prüfstandsregelungen und Echt­zeit­systemen. Dies umfasst die enge Zusammen­arbeit im Institut sowie mit Kunden und Zulieferern.

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie das anspruchsvolle Umfeld eines international orientierten Forschungsinstituts. Wir bieten ein kollegiales, aufgeschlossenes Arbeitsklima und einen vielfältigen Aufgabenbereich, eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur sowie exzellente fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendung­sorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.11.2017 online unter: http://s.fhg.de/u4G

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Frau Mariel Busch
Personalabteilung
Telefon: +49 471 14290-231
E-Mail: bhv.personal@iwes.fraunhofer.de

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:
http://www.iwes.fraunhofer.de

Bewerbungsschluss: 30.11.2017