Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Bereichsleiter (m/w) für den Bereich VHS-Kursprogramm

Landeshauptstadt Hannover. Hannover, 13.01.2018

logo
Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule eine

Bereichsleitung (w/m)

für den Bereich VHS-Kursprogramm.

Die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule mit ihrem modernen Bildungs- und Bürokomplex in der Altstadt Hannovers ist das kommunale Erwachsenenbildungszentrum der Landeshauptstadt Hannover.
Sie führt pro Jahr ca. 110.000 Unterrichtsstunden in 2.400 Kursangeboten für 36.000 Teilnehmende durch. Die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule gewinnt ihr Profil durch einen ausgeprägten gemeinwohlorientierten Anspruch in der Traditionslinie ihrer Namensgeber.
Der Bereich VHS-Kursprogramm besteht aus den Sachgebieten VHS International, VHS aktiv sowie VHS Politische Bildung und Junge VHS. Neben der Tätigkeit als Bereichsleitung wird die Übernahme des Programmbereiches „Weitere Fremdsprachen“ erwartet.
Ihre Aufgabenschwerpunkte:
Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung des Bereiches VHS-Kursprogramm mit derzeit insgesamt 20 Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern (pädagogische Programmbereichsleitungen und Sachbearbeitungen) sowie rund 380 Kursleitungen. Folgende Aufgaben erwarten Sie:
  • die Organisation, Steuerung, strategische Gesamtausrichtung und Verantwortung für die Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit des Bereiches Budgetverantwortung und Controlling der Finanzmittel des Bereiches in Abstimmung mit der Fachbereichsleitung und der Verwaltung
  • Personalverantwortung und Dienst- und Fachaufsicht innerhalb des Bereiches
  • die Verantwortung für Statistiken und Berichtswesen
  • die pädagogische Leitung eines eigenen Programmbereiches; Planung und Durchführung von Kursen, Projekten, Veranstaltungen und Weiterbildungen im eigenen Programmbereich
  • Innovation und Organisationsentwicklung innerhalb der VHS, insbesondere mit Blick auf programmübergreifende Kursangebote
  • die Akquise von Fördermitteln und Projekten, der Aufbau und die Pflege von strategischen Partnerschaften und Kooperationen
  • die Vertretung des VHS-Leiters bei fachspezifischen Fragestellungen in stadtinternen und externen Gremien
Wir bieten Ihnen:
  • Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren
  • eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen)
  • die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung
  • Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung und einem breiten Gestaltungsspielraum
  • das Arbeiten in einer engagierten und dynamischen Weiterbildungseinrichtung
  • ein motiviertes Leitungsteam mit einem ausgeprägten Selbstverständnis an kollegialer Zusammenarbeit
Wir erwarten von Ihnen:
Ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister, Master oder Diplom) vorzugsweise in der Fremdsprachendidaktik oder Erwachsenenbildungspädagogik wird vorausgesetzt. Managementerfahrung in der öffentlich geförderten Erwachsenenbildung oder in einer vergleichbaren Einrichtung wären von Vorteil. Gut wäre, wenn Sie bereits Erfahrungen im Bereich Personalführung sowie in der Steuerung eines Bereiches mitbringen würden.
Darüber hinaus wird ein hohes Maß an persönlicher, kommunikativer und sozialer Kompetenz erwartet. Kenntnisse in der Organisations- und Teamentwicklung sowie Budgetverantwortung und betriebswirtschaftliches Grundverständnis sind erforderlich. Sie passen besonders gut zu uns, wenn Sie eigenverantwortlich, strategisch zielorientiert und mit einem hohen Maß an Durchsetzungsvermögen arbeiten können.
Ein vertrauensvoller Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie den Kursteilnehmenden sind Teil unserer Einrichtungskultur. Die Fähigkeit, auch gegensätzliche Positionen zu einem Konsens zu führen sowie die Offenheit gegenüber neuen Projekten und Entwicklungen sind sehr wünschenswert. Erforderlich ist auch die Bereitschaft, gegebenenfalls an Abend- und/oder Wochenendveranstaltungen teilzunehmen.
Eingruppierung, ggf. Beamtenwert und Einstellung Tarifbeschäftigungsverhältnis.
Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 14 Fg. 3 TVöD (A I 4 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)).
Die Vollzeitstelle ist zum 1. Mai 2018 unbefristet zu besetzen und Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Die Landeshauptstadt Hannover möchte neben dem Frauenanteil den Anteil der Beschäftigten mit interkultureller Kompetenz in diesem Aufgabengebiet bzw. in Positionen dieser Art in den nächsten Jahren erhöhen. Es werden daher insbesondere Frauen sowie Frauen und Männer mit Migrationshintergrund, die über die genannten Qualifikationen verfügen, ermuntert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Für inhaltliche Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an den Fachbereichsleiter der Volkshochschule Hannover, Herrn Michael Guttmann, Telefon 0511/168-44775. Sollten Sie Rückfragen zum Bewerbungsverfahren haben, wenden Sie sich bitte an die Personalstelle, Herrn Mathias Scheibe, Telefon 0511/168-30907.
Informationen zur Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin erhalten Sie unter www.karriere-stadt-hannover.de
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal
www.stellenausschreibungen-hannover.de oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) unter Angabe der Ausschreibungsziffer 43.2-2018-01-Z bis zum 2. Februar 2018 an die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Personal und Organisation OE 18.11, Trammplatz 2, 30159 Hannover. Stellenausschreibung

Bewerbungsschluss: 02.02.2018