Die Fachhochschule Westküste ist eine moderne und innovative Hochschule an der Westküste Schleswig-Holsteins. Im Fachbereich Technik bietet die Hochschule gegenwärtig die Bachelorstudiengänge Elektrotechnik/Informationstechnik, Umweltgerechte Gebäudesystemtechnik sowie Management und Technik an. Im Fachbereich Technik wird die Professur Sensorik nachbesetzt. Diese Professur soll spätestens zum 01.09.2018 besetzt werden.

Professur (W2) Sensortechnik/Messtechnik mit Schwerpunkt Produktentwicklung und/oder Produktion

Wir suchen für den Fachbereich Technik eine Persönlichkeit, die ein hohes technisches und technologisches Verständnis mitbringt. Erfahrung im Bereich Entwicklung und/oder Fertigung elektrischer Bauelemente wird gewünscht.

Ihre Aufgabenschwerpunkte in Lehre und Forschung sind:

  • Messtechnik
  • Sensortechnik
  • Bauelementefertigung
  • Methoden zur Steuerung von Fertigungs- und Entwicklungsprozessen

Sie bieten uns:

  • einschlägige Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren in verantwortungsvoller Tätigkeit, davon mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereichs, im Rahmen derer besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erbracht wurden
  • einen Studienabschluss als Ingenieur/-in oder Physiker/-in
  • eine abgeschlossene einschlägige Promotion
  • Engagement in der Gewinnung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
  • Fähigkeiten und Ambitionen in der studentischen Ausbildung unserer Bachelor- und Masterstudierenden
  • die Fähigkeit, deutsch- und englischsprachig zu unterrichten
  • gute Führungsqualitäten und die Fähigkeit zur Arbeit in unserem Hochschulteam
  • Interesse an der Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • die Bereitschaft zur Verlagerung des Wohnsitzes in die Region

Wir bieten Ihnen:

  • ein hervorragendes Arbeits- und Lebensumfeld an der Westküste Schleswig-Holsteins
  • Freiräume für die individuelle Profilierung und Schwerpunktsetzung in Forschung, Anwendung und Lehre im Rahmen Ihrer Tätigkeit
  • sehr gut ausgestattete Labore für die Praktika
  • die persönliche Atmosphäre und andere Vorzüge einer kleinen Hochschule mit großem Gestaltungsspielraum
Rückfragen zu dieser Ausschreibung beantwortet Ihnen gerne der Vorsitzende der Berufungskommission Herr Prof. Dr. Michael Berger (berger@fh-westkueste.de, Tel.: 0481/8555-170). Weitere Informationen über unsere Hochschule finden Sie unter www.fh-westkueste.de.

Die FHW pflegt engen Kontakt zur regionalen Wirtschaft. Aktivitäten beim Wissens- und Technologietransfer werden von der Hochschule und durch das Förderforum der FHW unterstützt. Zur Erfüllung dieser Aufgaben wird eine Verlegung des Wohnsitzes in die Region erwartet.

Die genauen Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach den allgemeinen beamtenrechtlichen Bestimmungen und dem § 61 des Hochschulgesetzes Schleswig-Holstein (http://sh.juris.de/cgi-bin/landesrecht.py?d=http://sh.juris.de/sh/HSchulG_SH_2007_rahmen.htm).

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 21.09.2017 (Eingangsdatum) bei der

Personalverwaltung der Fachhochschule Westküste
Fritz-Thiedemann-Ring 20, 25756 Heide
(bewerbung@fh-westkueste.de)


Wir setzen uns für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Weiterhin ist die FH bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Frauen werden daher bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungsschluss: 21.09.2017