Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) für "Medizinische Bildverarbeitung"
Deutsches Krebsforschungszentrum / Universität Heidelberg
Professur (W2) "Psychische Gesundheit"
Hochschule Ravensburg-Weingarten
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Biostatistik und Epidemiologie

Universitätsklinikum Heidelberg. Heidelberg, 30.03.2017



An der Medizinischen Fakultät Heidelberg ist zum 1. Oktober 2017 eine

W3-Professur für Biostatistik und Epidemiologie (Nachfolge Prof. Becher)

zu besetzen.

Mit der Professur ist die Leitung der Sektion "Epidemiologie und Biostatistik" am Institut für Public Health verbunden. Der/Die Stelleninhaber/-in vertritt das Fach Epidemiologie in Forschung und Lehre. Vorausgesetzt wird eine Habilitation oder eine äquivalente wissenschaftliche Leistung in Epidemiologie, Biostatistik, Bevölkerungsgesundheit oder Public Health oder einem verwandten Fach. Es werden herausragende Publikationsleistungen sowie die Fähigkeit der Einwerbung von Forschungsdrittmitteln auf internationaler Ebene erwartet. Die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit insbesondere mit dem Forschungsschwerpunkt Infektiologie und Tropenmedizin wird vorausgesetzt.

Die Bewerber/-innen sollen in mindestens einem Forschungsgebiet von Global Health wissenschaftlich international ausgewiesen sein, beispielsweise in der HIV-Forschung, Mütter- und Kindergesundheit, Neglected Tropical Diseases (NTD) oder Gesundheitssystemforschung. Am Institut werden Risikofaktoren für weltweit wichtige Epidemien identifiziert und die Auswirkungen von Gesundheitseingriffen auf die Bevölkerungsgesund­heit in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen evaluiert. Es wird daher erwartet, dass der/die Kandidat/-in Erfahrung mit Forschungsprojekten in Afrika, Asien oder Lateinamerika mitbringt.

Des Weiteren sind Expertise in der wissenschaftlichen Auswertung von bevölkerungsbasierten und klinischen Kohorten, im Vernetzen von Daten sowie dem Management und der Auswertung von komplexen Datensätzen und ’Big Data’ von Vorteil.

Auf die weiteren in § 47 und § 48, Abs. 2 des baden-württembergischen Landeshochschulgesetzes genannten Einstellungsvoraussetzungen wird hingewiesen.

Die Universität Heidelberg strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im wissenschaftlichen Personal an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung in Papierform mit den erforderlichen Unterlagen bis zum 12.05.2017 an Prof. Dr. W. Herzog, Dekan der Medizinischen Fakultät Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 672, 69120 Heidelberg und stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen gemäß den auf der Webseite der Fakultätsgeschäfts­stelle angegebenen Kriterien zusammen:
www.medizinische-fakultaet-hd.uni-heidelberg.de/professur

Bewerbungsschluss: 12.05.2017