Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) für Statistik und Ökonometrie
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Leiter (m/w) Professur für Mathematikdidaktik und ihre Disziplinen
Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Juniorprofessur (W1) "Large Networks and Random Graphs"

Technische Universität Ilmenau. Ilmenau, 24.03.2017

In der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften der TU Ilmenau ist die

Juniorprofessur (W1, Tenure Track)
"Large Networks and Random Graphs"
eine Juniorstiftungsprofessur der
Carl-Zeiss-Stiftung

zu besetzen.

Die Professur ist in der Diskreten Mathematik mit Bezug zur Stochastik angesiedelt. Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit der zukünftigen Stelleninhaberin/des zukünftigen Stelleninhabers sollte in einem der Gebiete Zufällige Graphen, Große Netzwerke oder Graph Limits liegen.

Die Professur beteiligt sich an den Lehraufgaben des Institutes für Mathematik, insbesondere durch Lehrveranstaltungen zur diskreten Mathematik und zur Stochastik im Bachelorstudiengang Mathematik und im Masterstudiengang Mathematik und Wirtschaftsmathematik der Fakultät.

Die Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Fachgebiete der Mathematik, der Informatik und der Ingenieurwissenschaften wird erwartet.

Vorausgesetzt werden hervorragende wissenschaftliche Leistungen, die durch die herausragende Qualität der Promotion sowie durch Publikationen nachgewiesen werden. Erwünscht werden Erfahrungen bei der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten, in der universitären Lehre, sehr gute didaktische Fähigkeiten sowie die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Die Einstellungsvoraussetzungen nach § 82 ThürHG sind zu erfüllen. Es wird darauf verwiesen, dass die Beschäftigung zunächst auf Zeit für 3 Jahre erfolgt mit Verlängerung um 3 Jahre nach erfolgreicher erster Evaluierung. Im Fall einer erfolgreichen zweiten Evaluierung ist die Übernahme in eine unbefristete Professur entsprechend § 78 Absatz 1 Satz 4 Nr. 1 ThürHG vorgesehen.

Die Technische Universität Ilmenau ist Trägerin des TOTAL E-Quality-Prädikats. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Lehre und Forschung an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung. Die Universität leistet aktive Unterstützung bei der Bereitstellung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten und der Verlegung des Lebensmittelpunktes in die Nähe des Dienstortes. Sie informiert über Arbeitgeber in der Technologieregion Ilmenau-Erfurt- Jena im Zusammenhang mit beruflichen Wünschen des familiären Partners.

Nähere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Carsten Trunk (carsten.trunk@tu-ilmenau.de). Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Publikationsliste, Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Forschungsplan, Verzeichnis der gehaltenen Lehrveranstaltungen sowie eine Zusammenstellung der bearbeiteten Projekte und eingeworbenen Drittmittel) sind bis zum 19. Mai 2017 zu richten an den Dekan der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, Technische Universität Ilmenau, Postfach 10 05 65, 98684 Ilmenau, E-Mail: dekanat-mn@tu-ilmenau.de

Bewerbungsschluss: 19.05.2017