Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur für Angewandte Informatik - Industrie 4.0, Studiengang Industrial Management / Industriewirtschaft

FH JOANNEUM. Kapfenberg (Österreich), 02.10.2017

Bild

GESTALTEN SIE DIE ZUKUNFT
DER FH JOANNEUM MIT.

Wir ermöglichen rund 4.200 Studierenden eine hochqualitative Ausbildung in den sechs Departments Angewandte Informatik, Engineering, Bauen, Energie & Gesellschaft, Gesundheitsstudien, Management sowie Medien & Design. Als Innovationsmotor am Wissenschaftsstandort Steiermark bietet die FH JOANNEUM ein spannendes Arbeitsumfeld an der Schnittstelle von Lehre, Forschung und Weiterbildung. Wenn Sie die Zukunft einer der führenden Fachhochschulen Österreichs mitgestalten möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
KN 320 17 001

AssoziierteR ProfessorIn (FH) für
Angewandte Informatik - Industrie 4.0
Studiengang „Industrial Management / Industriewirtschaft“
(Bachelor) in Kapfenberg

Unsere Studiengänge (Bachelor und Master) decken die moderne industrielle Wertschöpfungskette sowohl aus technischer als auch betriebswirtschaftlicher Sicht ab. Wir verstehen uns als Wirtschaftsingenieur-Kaderschmiede für produzierende und beratende Unternehmen.

Neue technologische Entwicklungen, wie In-Memory-Computing, Internet of Things (IoT), Smart Production oder Big Data, ermöglichen neue Konzepte im Bereich der IT-gestützten horizontalen und vertikalen Prozessintegration. Wir suchen daher engagierte ExpertInnen, die in Forschung und Lehre eine führende Rolle in der Entwicklung der digitalen Konzepte und Prozesse von morgen einnehmen wollen.

Sie verfügen über umfassende Kompetenzen in Wirtschaftsinformatik oder angewandter Informatik mit dem Schwerpunkt betriebswirtschaftliche Standardsoftware (v.a. ERP-Systeme), ein einschlägiges, abgeschlossenes Studium auf Master-Niveau, sowie über einen PhD oder ein Doktorat. Sie waren bereits als Lehrende/r erfolgreich tätig und haben Projekte im wirtschaftlichen und/oder Forschungsumfeld erfolgreich umgesetzt.

Als AssoziierteR ProfessorIn kommt Ihnen neben Ihrer Lehrtätigkeit eine zentrale Rolle beim Aufbau unserer Industrie-4.0-Lehr- und Forschungsfabrik (Smart Production Lab) sowie bei der Forschungs- und Publikationstätigkeit im Rahmen von angewandten F&E- und Industrieprojekten zu. Neben der Akquisition und Leitung derartiger Projekte verantworten Sie in diesem Kontext auch die fachliche Entwicklung von wissenschaftlichen MitarbeiterInnen in Ihrem Projektteam. Darüber hinaus betreuen Sie Bachelor- und Master-/Diplomarbeiten und bringen sich aktiv bei der Organisation und Weiterentwicklung des Studiums ein. Dabei sind Ihnen Ihre kommunikativen Fähigkeiten, Ihre internationale Orientierung und Ihre guten Englischkenntnisse von Nutzen.

Freude am interdisziplinären Arbeiten, soziale Kompetenzen im Team, Kunden- und Ergebnisorientierung sowie die Bereitschaft, Spitzenleistungen zu erbringen, zeichnen Sie aus.

Beschäftigungsausmaß: 100 %
Mindestentgelt: € 4.433,- brutto bei einem 100%igen Beschäftigungsausmaß (Überzahlung bei anrechenbarer Berufserfahrung bzw. anrechenbaren Qualifikationen möglich)

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen schicken Sie bitte unter Angabe der Kennnummer bis zum 30. Oktober 2017 an:

FH JOANNEUM Gesellschaft mbH
z. H. Frau Christine Assel
Alte Poststraße 147, 8020 Graz
Tel.: +43 (0)316 54 53-8867
Fax: +43 (0)316 54 53-98867
E-Mail: christine.assel@fh-joanneum.at
www.fh-joanneum.at/hochschule/karriere

Im Sinne unseres Leitbildes der FH JOANNEUM - University of Applied Sciences, welches die Vielfalt von Menschen in Ihren diversen Aspekten wertschätzend zu interpretieren anregt, werden Menschen mit solchen persönlich-vielfältigen Hintergründen nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen für Assoziierte ProfessorInnen (FH) sowie StudiengangsleiterInnen:
Abschluss eines facheinschlägigen abgeschlossenen Diplomstudiums (240 ECTS) ODER eines Bachelor- (mind. 180 ECTS) und Masterstudiums (insgesamt 270 ECTS) ODER einer postsekundären oder tertiären Berufsausbildung, wenn mit der Lehraufgabe erforderlich; abgeschlossenes Doktorat ODER nachgewiesene gleichzuhaltende künstlerische Eignung; mind. acht Jahre Berufserfahrung, davon zumindest drei Jahre außerhochschulisch ODER mind. acht Jahre Berufserfahrung und eine Habilitation; Nachweis einer entsprechenden pädagogisch-didaktischen Eignung (kann in den ersten drei Dienstjahren durch interne hochschulische Weiterbildung ersetzt werden); Rhetorisch versiertes Auftreten; Befähigung zu fundiertem wissenschaftlichen Arbeiten; Fundierte theoretische und praktische Kenntnisse im Fachgebiet; gute Englischkenntnisse; Interesse an der Mitarbeit in einem aufgeschlossenen und innovativen Umfeld.

Bewerbungsschluss: 30.10.2017