Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Tenure-Track-Professur (W1) für skalierbare Algorithmen und Verfahren für große Datenmengen
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Professur (W2) "Informatik, insbesondere IT-Sicherheit"
Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W1) für skalierbare Algorithmen und Verfahren für große Datenmengen (Tenure Track)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Karlsruhe, 22.03.2018

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Daran arbeiten am KIT rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Forschung, Lehre und Innovation zusammen.

Im Bereich II - Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit seiner KIT-Fakultät für Informatik - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Tenure-Track-Professur für skalierbare Algorithmen und Verfahren für große Datenmengen

zu besetzen. Diese Juniorprofessur (W1) mit Tenure Track wird durch das „Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses“ gefördert.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt im „Algorithm Engineering“ unter besonderer Berücksichtigung von Parallelverarbeitung und der Verarbeitung großer Datenmengen. Mögliche, aber nicht ausschließliche Forschungsthemen sind

  • Datenstrukturen oder Basisalgorithmen,
  • Graphenalgorithmen,
  • kombinatorische Optimierung,
  • algorithmische Geometrie, oder algorithmische Aspekte von
  • Visualisierung oder Computergrafik,
  • parallelen Programmierparadigmen oder Big-Data-Werkzeugen,
  • formaler Softwareanalyse,
  • Netzwerken und Kommunikation,
  • hardwarenahem und/oder hardwareunterstütztem Rechnen,
  • Scheduling und Lastbalancierung,
  • parallelem oder verteiltem Rechnen,
  • Datenanalyse oder maschinellem Lernen,
  • Bioinformatik oder anderer interdisziplinärer Themen.
Es wird erwartet, dass Sie sich in einen zu gründenden strategischen Fokus des KIT auf „Algorithm Engineering for the Scalability Challenge“ einbringen und sich angemessen an der Lehre der deutschsprachigen Studiengänge der KIT-Fakultät für Informatik, sowohl im Pflicht- als auch im Wahlbereich, beteiligen.

Sie gestalten die Forschung am KIT und Ihre eigene Weiterentwicklung aktiv und betreuen eigenverantwortlich Promovierende und Studierende. Hervorragende wissenschaftliche Leistungen sowie die Bereitschaft, in koordinierten Forschungsverbünden kooperativ zu forschen, sind erwünscht.

Nach §51 LHG Baden-Württemberg werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit vorausgesetzt. Die Einstellung erfolgt auf vier Jahre im Beamtenverhältnis auf Zeit oder im Angestelltenverhältnis. Sie wird bei positiver Zwischenevaluation auf sechs Jahre verlängert. Bei positiver Endevaluation erfolgt ein Ruf auf eine unbefristete Professur (W3). Die Evaluationskriterien folgen dem „Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren mit Tenure Track am Karlsruher Institut für Technologie“. Von besonderer Bedeutung für die Zwischen- und Endevaluation sind die oben genannten fachspezifischen Kriterien.

Für die Karriereentwicklung werden ein begleitendes Verfahren und Mentoring angeboten.

Das KIT strebt die Erhöhung des Anteils an Professorinnen an und begrüßt deshalb die Bewerbung von Frauen. Bei entsprechender Eignung werden Schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt. Das KIT ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet Teilzeitbeschäftigung, Beurlaubung aus familiären Gründen, Dual-Career-Service und begleitendes Coaching zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, wissenschaftlicher Werdegang sowie Schriftenverzeichnis) und ein Perspektivpapier über Ihre geplante Forschung und Lehre im Umfang von zwei bis fünf Seiten sind bitte bis zum 15.05.2018 an das Karlsruher Institut für Technologie, Dekan der KIT-Fakultät für Informatik, Am Fasanengarten 5, 76131 Karlsruhe, E-Mail: dekanat@informatik.kit.edu zu richten. Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Gregor Snelting, Tel.: 0721/608-48350, E-Mail: gregor.snelting@kit.edu.

Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.kit.edu.
KIT - Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

Bewerbungsschluss: 15.05.2018