Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Post-Doc Bioökonomie

Universität Kassel. Kassel, 16.11.2016

Am Center for Environmental Systems Research (CESR, Prof. Dr. Stefan Bringezu) ist zum 01.02.2017 folgende Stelle vorbehaltlich der Drittmittelbewilligung zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H)
Post-Doc Bioökonomie

Vollzeit, befristet zunächst auf 36 Monate (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG) im Rahmen des Vorhabens „Systemisches Monitoring und Modellierung der Bioökonomie (SYMOBIO)“. Eine Verlängerung des Projektes wird angestrebt.

Das Wissenschaftliche Zentrum für Umweltsystemforschung CESR widmet sich der Analyse und Modellierung von Mensch-Umwelt-Systemen sowie der Entwicklung von Strategien zur nachhaltigen Ressourcennutzung. Die ausgeschriebene Stelle ist am Fachgebiet Nachhaltiges Ressourcenmanagement in der Forschungsgruppe Sustainable Resource Futures angesiedelt.

Aufgabenprofil:
Mitarbeit im Projekt SYMOBIO und Unterstützung der zentralen Projektleitung bei der Koordination des Projekts, in dem acht Forschungseinrichtungen kooperieren. Das Vorhaben erforscht und entwickelt wissenschaftliche Grundlagen für ein systemisches Monitoring und die Modellierung der Bioökonomie (BÖ) in Deutschland. Ein System zur mehrskaligen Analyse der BÖ und ihrer Bewertung unter Nach­hal­tig­keits­ge­sichts­punkten wird entwickelt. Stoffstrommodelle, IO-Datenbasen und ökonometrische Modelle zu Land- und Wassernutzung werden verknüpft. Globale Fußabdrücke der Nutzung von Landwirtschaft, Wald, Wasser und der Emission von Treibhausgasen sowie die sozioökonomische Bilanz der BÖ werden bestimmt, Schlüsseltreiber identifiziert, Zukunftstrends und ihre Wirkungen modelliert.

Anforderungsprofil:
Wissenschaftliches universitäres Diplom oder Master sowie abgeschlossene Promotion in den Ingenieur-, Natur- oder Wirtschaftswissenschaften mit einem Umweltprofil (mindestens Magna cum laude), Interesse an der Mitwirkung in anwendungsorientierten und interdisziplinären Forschungsprojekten, Erfahrungen in der Anwendung quantitativer Methoden (Modellierung und Simulation, LCA und MFA). Erfahrungen in Projektorganisation und -management, Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation. Bereitschaft an der Mitwirkung bei der Akquisition von Drittmitteln. Interesse an wissenschaftlicher Publikations- und Vortragstätigkeit, sicheres Auftreten, Kommunikationsstärke und selbstständiges Arbeiten, sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Stefan Bringezu, E-Mail: bringezu@cesr.de, zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 15.12.2016
Kennziffer
29331
Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungs­möglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, nur in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

Bewerbungsschluss: 15.12.2016