Logo
Die Hochschule Rhein-Waal in Kleve und Kamp-Lintfort bietet Ihnen ein innovatives und internationales Umfeld, verbunden mit hoher Qualität der Lehre in interdisziplinären Bachelor- und Masterstudiengängen, die überwiegend in englischer Sprache gelehrt werden. Sie ist forschungsstark in technischen, naturwissenschaftlichen und gesellschafts­wissenschaftlichen Disziplinen. Mehr als 7.000 Studierende haben sich bereits für die Hochschule Rhein-Waal entschieden.
Die landschaftlich reizvolle Region Niederrhein liegt in unmittelbarer Nähe des Wirtschaftszentrums Rhein-Ruhr und der Niederlande, aber zugleich im Zentrum Europas, wobei die Hochschulstandorte über die drei Flughäfen Amsterdam/Schiphol, Düsseldorf Rhein-Ruhr und Weeze aus aller Welt gut erreicht werden können.
Die Hochschule hat in der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie am Campus Kleve zum 14.03.2018 folgende Position zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben für
„Sozialwissenschaftliche Grundlagen“

EG 13 TV-L, befristet auf 2 Jahre gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG, Teilzeit mit 50 v. H. der durch­schnitt­lichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer oder eines entsprechenden Voll­be­schäftigten (10 LVS Lehrdeputat)
Kennziffer 12/F3/17
Aufgaben:
  • Mitarbeit in der Lehre und bei Prüfungen in den englisch- und deutschsprachigen Bachelor- und Master-Studiengängen der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie, insbesondere in dem Studiengang Gender and Diversity, B.A.
  • Neben Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der Sozialwissenschaften sind auch interdisziplinäre Synergie- und Wahlpflichtveranstaltungen – unter Umständen auch abends und am Wochenende – zu übernehmen
  • Neben der Lehrtätigkeit zählen die Betreuung von Praxisphasen der Studierenden sowie die Unterstützung bei Seminar- und Abschlussarbeiten zu den Aufgaben der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers
Anforderungsprofil:
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Sozialwissenschaften, der Soziologie, Erziehungswissenschaften, Public Health oder Ähnliches
  • Eine vierjährige, der Vorbildung entsprechende hauptberufliche Tätigkeit ab abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulstudium, oder eine staatliche Anerkennung und eine daran anschließende hauptberufliche Tätigkeit von drei Jahren
  • Gender- und Diversity-Kompetenzen sowie fundierte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten werden vorausgesetzt
  • Sie verfügen über Kenntnisse in quantitativen und qualitativen empirischen Forschungsmethoden sowie in einem der folgenden Schwerpunkte: "Public Health, Disability Studies oder Arbeitssoziologie"
  • Hervorragende Englischkenntnissen (C1 Niveau gemäß GeR) sowie sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten sind erforderlich
  • Darüber hinaus sind Kreativität, Begeisterungsfähigkeit und Teamfähigkeit sowie fundierte Kenntnisse empirischer und experimenteller Forschungsmethoden ausdrücklich erwünscht
  • Eine einschlägige Promotion ist wünschenswert, jedoch nicht Bedingung
  • Diejenigen Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen zumindest über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen
Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.
Es wird darum gebeten, als Bewerbungsunterlagen ausschließlich Fotokopien zu versenden und auf aufwendige Bewerbungsmappen etc. zu verzichten, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden können. Außerdem wird gebeten, auf elektronische Bewerbungen zu verzichten.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 16.01.2018 in schriftlicher Form unter Angabe der entsprechenden Kennziffer an die Personalabteilung der Hochschule Rhein-Waal, Marie-Curie-Straße 1, 47533 Kleve.

Bewerbungsschluss: 16.01.2018