Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) Pädagogik mit dem Schwerpunkt Frühkindliche Bildung

Hochschule Rhein-Waal. Kleve, 12.04.2018

logo
Die Hochschule Rhein-Waal in Kleve und Kamp-Lintfort bietet Ihnen ein innovatives und internationales Umfeld, verbunden mit hoher Qualität der Lehre in interdisziplinären Bachelor- und Masterstudiengängen, die überwiegend in englischer Sprache gelehrt werden. Sie ist forschungsstark in technischen, naturwissenschaftlichen und gesellschafts­wissenschaftlichen Disziplinen. Mehr als 7.000 Studierende haben sich bereits für die Hochschule Rhein-Waal entschieden.

Die landschaftlich reizvolle Region Niederrhein liegt in unmittelbarer Nähe des Wirtschaftszentrums Rhein-Ruhr und der Niederlande, aber zugleich im Zentrum Europas, wobei die Hochschulstandorte über die drei Flughäfen Amsterdam/Schiphol, Düsseldorf Airport und Weeze aus aller Welt gut erreicht werden können.

Wir suchen Unterstützung in der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie am Campus Kleve. Die folgende Professur ist zum 01.10.2018 zu besetzen:

Professur "Pädagogik mit dem Schwerpunkt Frühkindliche Bildung", Campus Kleve

Bes.-Gr. W 2 LBesG NRW
Kennziffer 07/F3/18

Ihre Aufgaben
  • Die/Der Stelleninhaber/in soll das Gebiet der frühkindlichen Bildung in Lehre und Forschung in der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie vertreten und über einschlägige Kompetenzen im Bereich der Erziehungswissenschaften, der Kindheitspädagogik oder der Bildungsforschung verfügen
  • Mitwirkung bei der anwendungsbezogenen Forschung in Kooperation mit Kindertagesstätten, Schulen, sozialpädagogischen Institutionen, Jugendämtern, Trägern der Kinder- und Jugendhilfe
  • Vermittlung von Studieninhalten in den Bachelor- und Masterstudiengängen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Bereichen Sozial- und Politikwissenschaften, Psychologie, Gender und Diversity
  • Übernahme von Grundlagenlehrveranstaltungen sowie Wahlpflichtveranstaltungen im Umfeld des Lehrgebietes in deutscher und in englischer Sprache, auch abends und am Wochenende
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Masterstudiengängen
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes erziehungswissenschaftliches oder sozialpädagogisches Studium und eine einschlägige Promotion
  • Praktische Berufserfahrungen in Bildungseinrichtungen, vorzugsweise Kindertagesstätten oder anderen Einrichtungen frühkindlicher Erziehung und Bildung
  • Forschungskompetenz ist durch einschlägige Publikationen, Vorträge und Forschungsprojekte nachzuweisen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind zwingend erforderlich (C1 Niveau gemäß GeR)
  • Kreativität, Begeisterungsfähigkeit und Teamfähigkeit
Wir bieten
  • Eine spannende Aufgabe in einer interdisziplinär und international orientierten, jungen, dynamisch wachsenden Hochschule
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • Die Möglichkeit, Lehre und Forschung eng miteinander zu verbinden
  • Die Möglichkeit, selbstständig das Lehrgebiet zu entwickeln und Praxiskontakte zu knüpfen
Die allgemeinen gesetzlichen Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 36 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hochschulgesetz HG). Hiernach sind insbesondere erforderlich:
  • Ein abgeschlossenes einschlägiges Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule
  • Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird
  • Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden während einer mindestens fünfjährigen berufspraktischen Tätigkeit, von denen mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen
Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Eine Besetzung der Stelle im Rahmen eines privatrechtlichen Dienstverhältnisses ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen sowie dem vollständig ausgefüllten Bewerberbogen (zu finden unter www.hochschule-rhein-waal.de/de/panel/professuren) bis zum 09.05.2018 in schriftlicher Form und auf dem Postweg unter Angabe der Kennziffer an das Dezernat Personal und Organisation der Hochschule Rhein-Waal, Marie-Curie-Str. 1, 47533 Kleve.

Bewerbungsschluss: 09.05.2018