Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Doktorand (m/w) für die German Longitudinal Election Study (GLES)

Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften e.V. GESIS. Köln, 13.07.2017

GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften ist eine von Bund und Ländern finanzierte, international tätige sozialwissenschaftliche Einrichtung der Leibniz-Gemeinschaft. In der Abteilung „Datenarchiv für Sozialwissenschaften“ (DAS) werden nationale und internationale Studien aus der Umfrageforschung für eine breite sekundäranalytische Nutzung in Forschung und Lehre aufbereitet und bereitgestellt.
Wir suchen zum 1. November 2017 für den Standort Köln
zwei Doktorandinnen/zwei Doktoranden für
die German Longitudinal Election Study (GLES)

(TV-L EG 13, mit 75% der regelmäßigen Arbeitszeit, befristet für 4 Jahre).

Die Stellen sind dem Forschungsdatenzentrum (FDZ) Wahlen und hier dem Team National Surveys in DAS zugeordnet. Zentrale Aufgabe ist die hochwertige Aufbereitung und Dokumentation der GLES-Daten nach internationalen Standards. Sie arbeiten daran mit, die Daten für die Archivierung und Publikation durch das Datenarchiv vorzubereiten und beraten die Nutzer bei der Auswertung der Daten.

Ihr Profil:
  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Master-Studium der Politikwissenschaften oder in einem anderen sozialwissenschaftlichen Fach
  • Sehr gute Kenntnisse quantitativer sozialwissenschaftlicher Methoden
  • Sehr gute Kenntnisse insbesondere in Stata und ggf. SPSS oder R
  • Große Genauigkeit und Sorgfalt bei der Bearbeitung von Daten sowie Bereitschaft zur Arbeit im Team
  • Interesse an eigenständiger wissenschaftlicher Forschung
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind Voraussetzung
  • Erfahrungen in der Auswertung von GLES-Daten (z.B. aus Haus- oder Qualifikationsarbeiten) sind von Vorteil
  • Erfahrung in der Arbeit mit georeferenzierten Daten oder Modellen der räumlichen Ökonometrie sind für eine der beiden Stellen ebenfalls von Vorteil
Die Bereitschaft zu einer Promotion unter Verwendung der GLES-Daten ist Bedingung für die Einstellung. Wir ermutigen Kandidatinnen und Kandidaten zur Bewerbung, die Interesse an einer Promotion in einem der zwei folgenden Themenbereichen haben: (1) die Erforschung des Wahlverhaltens in Deutschland im Längsschnitt und (2) die Erforschung der Bedeutung kleinräumiger sozialer Kontexte (z.B. Wohngemeinden, Nachbarschaften etc.) oder geografischer Entfernungen von relevanten politischen Strukturen (z.B. Entscheidungszentren usw.) für politische Einstellungen und politisches Handeln (z.B. unter Verwendung von georeferenzierten Daten). Andere Themenvorschläge für die Promotion sind jedoch genauso willkommen, sofern ein Bezug zu den GLES-Daten offensichtlich ist.

GESIS unterstützt Sie dabei, sich weiter zu qualifizieren, beispielsweise durch das GESIS Doctoral Programme. Weitere Informationen über Personalent­wicklung und Karriere bei GESIS finden Sie unter http://www.gesis.org/das-institut/karriere/.

Die Beachtung der Schwerbehindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Wir fördern die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern. GESIS ist durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Frau Dr. Christina Eder per E-Mail. Für Informationen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen Frau Alissa Vogt per Email zur Verfügung.
Bitte beachten Sie, dass wir nur Bewer­bungen bearbeiten, die über unser Online-Bewerbungsportal eingehen. Bitte bewerben Sie sich bis zum 20. August 2017 hier. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich am 13. September in Köln statt.
Die Kennziffer lautet: SDM-47
Logo

Bewerbungsschluss: 20.08.2017