Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) für Psychopathologische Forschung / Oberarzt (m/w)
Universität Duisburg-Essen / Klinik für Psychiatrie und Psycho­therapie des LVR-Klinikums Essen
Professur (W2) "Klinische Studien und regulatorische Aspekte"
Universität Witten/Herdecke
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Universitätsprofessur (W2) für Genomische Pathologie

Uniklinik Köln / Universität zu Köln. Köln, 17.08.2017

An der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln ist unter den Voraussetzungen des § 36 des Hochschulgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen (HG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur W2 für Genomische Pathologie

zu besetzen.

Die Professur soll insbesondere die grundlagenorientierte Forschung am Institut für Pathologie im Bereich der genomischen Analytik von Tumoren leiten und weiterentwickeln. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll eigene und neue Schwerpunkte setzen und sich gleichzeitig in die bestehenden Strukturen und Forschergruppen der Klinik integrieren. Bewerbungen von Medizinerinnen/ Medizinern und Naturwissenschaftlerinnen/Naturwissenschaftlern werden gleichermaßen berücksichtigt.

Neben herausragenden wissenschaftlichen Erfahrungen auf dem Gebiet der molekularen Onkologie wird von der Bewerberin/dem Bewerber eine Mitwirkung an den interdisziplinären Forschungsschwerpunkten im Rahmen des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO), des Zentrums für Molekulare Medizin (CMMC) und des Schwerpunkts Tumor und Abwehr erwartet.

Zu den Aufgaben gehört die Vertretung des Faches allgemeine Pathologie in Forschung und Lehre. Voraussetzung für die Bewerbung ist die Habilitation bzw. vergleichbare Leistungen. Neben national und international herausragenden wissenschaftlichen Leistungen sind eigene Erfahrungen bei der Durchführung interdisziplinärer und translationaler Projekte erwünscht.

Die Medizinische Fakultät möchte eine in Forschung und Lehre hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen. Soziale Kompetenz, ein teamorientierter Arbeitsstil und die nachgewiesene Fähigkeit zur erfolgreichen Drittmitteleinwerbung werden vorausgesetzt.

Weitere Voraussetzungen für eine Bewerbung sind umfangreiche Erfahrungen im Unterricht von Studierenden der unterschiedlichen Studiengänge der Medizinischen Fakultät und die Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Modellstudiengangs Medizin und anderer Studiengänge, an denen sich die Medizinische Fakultät beteiligt.

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind uns besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Auflistung der abgehaltenen Lehrveranstaltungen und sonstige Nachweise der Lehrqualifikation, Lehrkonzept, Forschungskonzept, Verzeichnis der Veröffentlichungen sowie Sonderdrucke der fünf wichtigsten Publikationen nebst Zeugnissen und Urkunden) bis zum 29.09.2017 an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln, 50924 Köln, zu richten. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Berufungsportal der Universität zu Köln (https://berufungen.uni-koeln.de).

Bewerbungsschluss: 29.09.2017