Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Universitätsprofessur (W2) für Molekulare Immunologie

Uniklinik Köln. Köln, 06.11.2017

Logo
An der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln ist unter den Voraussetzungen des § 36 des Hochschulgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen (HG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur W2
für Molekulare Immunologie

zu besetzen.
Die Professur ist am Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene der Universität zu Köln angesiedelt und unbefristet. Mit der Professur verbunden ist die Vertretung des Faches Immunologie in der Lehre von Studierenden der Humanmedizin, Neuro­wissen­schaften und Zahnmedizin. Vorrangiges Ziel der Neuberufung ist der Ausbau eines international kompetitiven Forschungsprogramms in der molekularen Immunologie in enger Verbindung mit den Schwerpunkten der Medizinischen Fakultät, insbesondere „Tumorbiologie, Infektion und Immunität“ durch neue Verbundprojekte. Die Vernetzung und Kooperation mit bestehenden lokalen Forschergruppen der Medizinischen und der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät wird erwartet. Enge Kooperationen mit den ansässigen Max-Planck-Instituten für Biologie des Alterns und für Neurologische Forschung und den Sonderforschungsbereichen der Universität zu Köln sind wünschenswert.
Die Bewerberin bzw. der Bewerber sollte eine international ausgewiesene Persönlichkeit auf dem Gebiet der Zell-autonomen Immunologie sein und über herausragende Qualitäten in der Erforschung molekularer Mechanismen unterschiedlicher Formen des Zelltodes verfügen.
Voraussetzungen für die Bewerbung sind die Habilitation bzw. vergleichbare Leistungen in Forschung und Lehre. Weitere Voraussetzungen sind eine mehrjährige Erfahrung in der Lehre und in der Leitung einer eigenen Forschungsgruppe sowie eine erfolgreiche Drittmitteleinwerbung. Weitere Voraussetzungen für eine Bewerbung sind umfangreiche Erfahrungen und ein besonderes Engagement im Unterricht von Studierenden sowie die Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Modellstudiengangs Medizin sowie von Studiengängen und Graduierten­programmen, an denen sich die Medizinische Fakultät beteiligt.
Die Medizinische Fakultät möchte eine in Forschung und Lehre hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen. Soziale Kompetenz, ein teamorientierter Arbeitsstil und die Fähigkeit zur erfolgreichen Drittmitteleinwerbung werden vorausgesetzt.
Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbe­werbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind uns beson­ders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevor­zugt.
Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Auflistung der abgehaltenen Lehrveranstaltungen und sonstige Nachweise der Lehrqualifikation, Lehrkonzept, Forschungskonzept, Verzeichnis der Veröffentlichungen sowie Sonderdrucke der fünf wichtigsten Publikationen nebst Zeugnissen und Urkunden) bis zum 06.01.2018 an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln, 50924 Köln, zu richten. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Berufungsportal der Universität zu Köln (https://berufungen.uni-koeln.de).

Bewerbungsschluss: 06.01.2018