Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Teilprojekt "Nachwuchsförderung"

Universität zu Köln. Köln, 01.08.2017

An der Universität zu Köln in dem Projekt „Heterogenität und Inklusion gestalten - Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS)“ ist zum 01.10.2017 eine Stelle als

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in
Teilprojekt „Nachwuchsförderung“

in Vollzeit, optional in Teilzeit, zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2018. Sofern die tariflichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.
Die Stelle ist integriert in das Projekt „Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung“ und dem Teilprojekt „Nachwuchsförderung“ zugeordnet.
Das Projekt „Heterogenität und Inklusion gestalten - Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung“ greift die Herausforderungen der Lehrer*innenbildung auf: Professionalisierung, Inklusion und vernetztes Lernen. Kernanliegen ist die praxisorientierte Zusammenführung fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und bildungswissenschaftlicher Studienanteile als zentrales Profilmerkmal der Universität zu Köln. Das Vorhaben wird durch den Prorektor für Lehre und Studium geleitet und im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.
Das Teilprojekt „Nachwuchsförderung“ baut Strukturen zur Qualifizierung und Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Lehrer*innenbildung auf allen Qualifikationsstufen auf. Es wird geleitet von Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek und Dr. Dorothea Wiktorin.
Aufgaben:
Mit der ausgeschriebenen Stelle sollen Maßnahmen zur Unterstützung der Promovierenden in den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften an der Universität zu Köln entwickelt, durchgeführt und evaluiert werden. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber übernimmt folgende Aufgaben:
  • Identifizierung von Gelingensbedingungen von Promotionen im Bereich der Fachdidaktik und Bildungswissenschaften; Aufbau eines Netzwerkes der an Promotionsprozessen beteiligten Akteure
  • Entwicklung und Beginn der Implementation eines nachhaltigen Konzeptes der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften im Lehramtsstudium
    - mit besonderer Berücksichtigung der Praxisphasen im Lehramtsstudium
    - Konzeption und Beginn der Implementation eines Mentoringprogramms zur    Nachwuchsförderung in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaft
    - Entwicklung eines Beratungskonzeptes für Studierende unter Einbeziehung der    Möglichkeiten, die das E-Learning bietet
  • Evaluation der durchgeführten Maßnahmen und Begleitforschung zu ihrer Wirksamkeit
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von bis zu 4 SWS
  • Mitwirkung an wissenschaftlichen Publikationen
  • Übernahme von Aufgaben im Rahmen der projektinternen Verwaltung und Organisation sowie der Öffentlichkeitsarbeit
Vorausgesetzt werden:
  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss, bevorzugt in einem Lehramtsstudiengang (inkl. Sonderpädagogik mit bildungswissenschaftlicher Ausrichtung)
  • Grundlegende Kenntnisse der Strukturen in der Lehrerausbildung (inner- und außeruniversitär) in NRW
  • Erfahrung in der Anwendung der Methoden der empirischen Sozial- oder Bildungsforschung
  • Universitäre Lehrerfahrung in einem Lehramtsstudiengang bzw. in verwandten Fächern
Erwünscht sind:
  • Eine abgeschlossene Promotion in einem inhaltlich verwandten Fach
  • Erfahrungen mit der Arbeit in Drittmittelprojekten
  • Kenntnisse der Fach- oder Hochschuldidaktik
  • Erfahrung bzw. vertiefte Kenntnisse im Bereich Beratung, Coaching, Mentoring oder Personal-/ Organisationsentwicklung
  • Erfahrung in der Durchführung von Evaluationen
  • Selbstständigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zum Arbeiten in einem interdisziplinären Team und zum fächerübergreifenden Denken
Die Universität zu Köln setzt sich für Diversität, Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit ein. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte sind besonders willkommen. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben mit Angabe zu Lehr- und Forschungserfahrungen, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Verzeichnis der durchgeführten Lehrveranstaltungen, Publikationsliste und Nachweise über sonstige Tätigkeiten) ausschließlich per E-Mail in einer einzigen PDF-Datei mit Angabe der Referenz „ZuS-NF-WissMA_P+M“ bis zum 13.08.2017 an: ZuS-Bewerbungen@uni-koeln.de
Weitere Auskünfte über die ausgeschriebene Stelle erhalten Sie von Dr. Julia Suckut (julia.suckut@uni-koeln.de oder 0221/470-89241).
www.uni-koeln.de Logo

Bewerbungsschluss: 13.08.2017