Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Postdoc (m/w) in der Medizinsoziologie, patientenbezogene Versorgungsforschung

Uniklinik Köln. Köln, 27.11.2017

Logo
Die Universität zu Köln bietet mit ihren sechs Fakultäten ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche. An der Medizinischen Fakultät engagieren sich etwa 1.800 Wissen­schaftlerinnen und Wis­senschaftler an 58 ver­schiedenen Kliniken, Instituten und Zentren in For­schung, Lehre und Krankenversorgung. 3.400 Studierende lernen in diesem dynamischen, innovativen Umfeld. Die Medizinische Fakultät und das Uni­ver­si­tätsklinikum Köln sind Teil der äußerst aktiven rheinischen Wis­senschaftsregion. Sie kooperieren eng mit einer Vielzahl universitärer und außeruniversitärer Partner. Dieses enge Netzwerk garantiert eine inter­national erfolgreiche Wissenschaft von der Grund­lagenforschung bis zur klinischen Anwendung sowie die exzellente Ausbildung unserer Studie­renden.
Das Institut für Medizinsoziologie, Versorgungs­forschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) der Humanwis­senschaftlichen Fakultät und der Medi­zinischen Fakultät der Universität zu Köln (KöR) (Direktor: Prof. Holger Pfaff) sucht zum nächst­möglichen Termin, spätestens zum 1. Februar 2018 in Vollzeit und zunächst befristet für 36 Monate nach dem WissZeitVG eine/-n

Wissenschaftliche/-n
Mitarbeiter/-in (Postdoc) in
der Medizinsoziologie
für die patientenbezogene Versorgungsforschung

(100 % / TV-L EG 13)

Ihr Aufgabengebiet umfasst:
  • Leitung, Durchführung und Koordination der jährlichen Befragung von Patientinnen und Patienten in onko­logischen Zentren im Projekt "Routinebefragung der Brustzentren in Nordrhein-Westfalen"; Planung und Durchführung des Benchmark-Workshops (NRW); kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung des Befragungskonzeptes
  • Automatisierung der Berichterstellung auf Grundlage einer Datenbank
  • Fortentwicklung der Themengebiete: Zentrierung der Patientinnen und Patienten, Gesundheitskompetenz, Interaktion zwischen ärztlichem Personal und Patienten u. ä.
  • Koordination und Durchführung von Lehrver­an­stal­tungen sowie Prüfungen an der Medizinischen Fakultät (Lehrdeputat 3 SWS)
  • Betreuung von Abschluss- und Qualifizierungsarbeiten
  • Antragstellung und Mitarbeit im Rahmen von Drittmittelprojekten in der medizinsoziologischen Versorgungsforschung
  • Publikationen und Darstellung von Forschungs­ergebnissen auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Ansprechpartner/-in für Anfragen aus dem klinischen Umfeld

Wir erwarten von Ihnen die absolute Bereitschaft zur Habilitation und Interesse an wissenschaftlicher Forschung und bieten:
  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiter­qualifizierung
  • Selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Interdisziplinäre Teamarbeit
Ihre Qualifikationen:
  • Ein sehr gut abgeschlossenes gesundheits-, sozial- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium
  • Ausgewiesene Kenntnisse in empirischer Sozial- und Evaluationsforschung (insb. quantitative Methoden)
  • Sicherer Umgang mit Auswertungsprogrammen (z. B. SPSS, Stata, MAXQDA)
  • Publikations- und Projekterfahrung
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, kommunikative Kompetenz und Flexibilität
Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt und bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Der Arbeitsbereich ist für die Besetzung mit Teilzeit­kräften grundsätzlich geeignet.
Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Dr. Antje Dresen unter der Rufnummer +49 221 478-97168 gerne zur Verfügung.
Weitere Informationen erhalten Sie unter
http://www.imvr.uni-koeln.de/
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bitte bis zum 10. Dezember 2017 via Online-Formular auf unserer Karriere-Seite www.uk-koeln.de/karriere/ zu.
Wir bevorzugen Online-Bewerbungen, da diese den Bewerbungsprozess beschleunigen. Falls eine Online-Bewerbung für Sie nicht möglich ist, können Sie sich natürlich auch per Post bei uns bewerben; richten Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Ausschrei­bungsnummer e460 auf dem Postweg an die
Uniklinik Köln
Institut für Medizinsoziologie, Versorgungs­forschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR)
Sarah Schröter
Ausschreibungsnummer e460
Eupener Straße 129
50933 Köln

Bewerbungsschluss: 10.12.2017