Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Gleichstellungsbeauftragte

Stadt Konstanz. Konstanz, 12.04.2018

Die Stadt Konstanz als größte Stadt am Bodensee zeichnet sich durch wirtschaftliche Dynamik, kulturellen Reichtum, einen hohen Freizeitwert sowie als lebendige Touristen- und Einkaufsstadt aus. Konstanz ist Hochschulstandort mit einer Exzellenzuniversität sowie einer Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung und verfügt über eine Vielfalt von weiterführenden Schulen sowie ausgezeichneten Einrichtungen der Kinderbetreuung.

Neubesetzung der Stelle der

Gleichstellungsbeauftragten

Kennziffer 101
Die Stadt Konstanz sucht ab 01.09.2018 eine weibliche Persönlichkeit in Voll- oder Teilzeit (Tandem) als Gleichstellungsbeauftragte. Sie arbeitet innerhalb der Stadtverwaltung weisungsfrei und ist als Stabsstelle dem Oberbürgermeister zugeordnet.

Ihre Aufgaben:
  • Wahrnehmung der Aufgaben der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Sinne des Gesetzes zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im Öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg
  • Leitung des Gleichstellungsbüros
  • Koordinierung der Strategie des Gendermainstreamings
  • Förderung der Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit für die Beschäftigten der Stadt Konstanz, ihrer Eigenbetriebe, Gesellschaften und Stiftungen
  • Beratung von Institutionen und Personen in Fragen der Geschlechtergerechtigkeit
  • Wahrnehmung der Funktion der Beschwerdestelle nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für die Stadt Konstanz
Ihre Qualifikation:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Geistes-, Sozial- oder Rechtswissenschaften (Master oder Staatsexamen) sowie fundierte Kenntnisse im Bereich der Frauen- und Gleichstellungspolitik
  • Einschlägige Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung oder staatlichen Verwaltung, einem Verband oder einer Einrichtung
  • Ausgeprägte konzeptionelle und strategische Fähigkeiten
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Genderkompetenz, interkulturelle Kompetenz, Verhandlungsgeschick und Kreativität
Wir erwarten:
  • Sie besitzen Kenntnisse und Erfahrungen im kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen insbesondere im NKHR sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen und Controlling
  • Sie identifizieren sich mit den Zielen der Stadt Konstanz
  • Sie suchen nach lösungsorientierten Veränderungs- und Verbesserungsmöglichkeiten
  • Sie verstehen es, komplexe Zusammenhänge zielgruppenorientiert und offen zu kommunizieren
  • Sie pflegen einen Führungsstil, der die Eigenverantwortlichkeit der MitarbeiterInnen fördert
  • Sie sind eine innovative und kontaktfähige Persönlichkeit
Wir bieten:
  • Eine Vergütung in Entgeltgruppe 13 TVöD
  • Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Arbeitszeitmodelle, Betriebskita etc.)
  • Die Stadt Konstanz bietet gemeinsam mit der Universität Konstanz ein Programm "Duale Karrieren" an. Nähere Informationen erhalten Sie unter: http://www.konstanz.de (Rathaus/Jobs & Karriere).
Telefonische Auskünfte zur Stelle erteilen Ihnen gerne Herr Oberbürgermeister Burchardt (Dezernat I, Tel. 07531/900-211) oder Herr Traber (Personal- und Organisationsamt, Tel. 07531/900-268).

Bewerbungen von schwerbehinderten Frauen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung an die Stadt Konstanz, Personal- und Organisationsamt, z.Hd. Herrn Traber, 78459 Konstanz, bis spätestens 04.05.2018.

Stadt Konstanz | Personal- und Organisationsamt | 78459 Konstanz

Bewerbungsschluss: 04.05.2018