Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1) für Fachdidaktik der Fremdsprachen

Universität Konstanz. Konstanz, 02.03.2017

Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem "Zukunftskonzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung" gefördert.

Im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat die Universität Konstanz in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Thurgau (CH), mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Rottweil sowie einem Netz aus Partnerschulen die Binational School of Education (BiSE) eingerichtet mit dem Ziel, die Lehrerinnen- und Lehrerbildung (LLB) kontinuierlich zu professionalisieren: Das neue, binationale Konzept der LLB sieht eine substantielle Stärkung der Praxisbezüge, die Einrichtung von forschungsorientierten Professuren im Bereich der Fachdidaktik und die Erweiterung der Bildungswissenschaft vor.

In diesem Kontext ist an der Universität Konstanz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur (W1) für
Fachdidaktik der Fremdsprachen

zu besetzen.

Die Professur vertritt eine interdisziplinär ausgerichtete Fachdidaktik der Fremdsprachen in Forschung und Lehre. Forschungsschwerpunkte sollen auf einem aktuellen Gebiet der Fachdidaktik in mindestens einer der an der Universität Konstanz im Lehramtsstudium unterrichteten Sprachen, vorzugsweise Englisch, Französisch oder Spanisch, liegen. Wünschenswert sind Erfahrungen und internationale Sichtbarkeit im Bereich der sprachwissenschaftlich bzw. literaturwissenschaftlich fundierten Lehr-Lern- und/ oder Zweitspracherwerbsforschung.

Der/die Stelleninhaber/-in bietet fachdidaktische Lehrveranstaltungen in mindestens einem Studienfach im Rahmen der sprachlichen Lehramtsstudiengänge an. Interesse an der interdisziplinären Zusammenarbeit und die Anschlussfähigkeit an die Forschungsaktivitäten im Fachbereich Sprachwissenschaft oder Literaturwissenschaft wird ebenso erwartet wie eine aktive Beteiligung an den Entwicklungs- und Forschungsinitiativen der Binational School of Education.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion im Bereich der oben genannten sprachlichen Fächer nachgewiesen sein muss. Einschlägige wissenschaftliche Publikationen und Lehrerfahrung werden vorausgesetzt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, akademische Zeugnisse) sowie einem auszufüllenden Bewerberformular (Link siehe unten), gebündelt zu einem pdf, senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2017/041 bis zum 31. März 2017 an den Dekan der Geisteswissenschaftlichen Sektion per E-Mail an geist.sektion@uni-konstanz.de . Die Unterlagen werden elektronisch weiterverarbeitet. Bei fachbezogenen Fragen zur Ausschreibung steht Ihnen Prof. Dr. Stephan Schumann (Stephan.Schumann@uni-konstanz.de) zur Verfügung.

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle finden Sie auf der Website der Universität Konstanz unter: https://www.uni-konstanz.de/universitaet/aktuelles-und-medien/stellenangebote .

Die Universität wird im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Bewerbungsschluss: 31.03.2017