Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Referent (m/w) für Forschungsstrategie
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)
Referenten (m/w)
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Forschungsreferent (m/w) für das Zentrale Forschungsreferat

Hochschule Landshut. Landshut, 04.05.2017

Logo

FORSCHUNGSREFERENTIN /
FORSCHUNGSREFERENT
(ENTGELTGRUPPE 13 TV-L)

Logo ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT SUCHEN WIR EINE/EINEN FORSCHUNGS­REFERENTEN/-IN FÜR DAS ZENTRALE FORSCHUNGSREFERAT DER HOCHSCHULE LANDSHUT. DIE STELLE IST AUF ZWEI JAHRE BEFRISTET.
Die Hochschule Landshut ist eine dynamische Hochschule für angewandte Wissenschaften, die in den Themen­feldern Technik, Wirtschaft und Soziale Arbeit in praxisorientierter Lehre und angewandter Forschung hervorragend positioniert ist.
Die Forschungsschwerpunkte der Hochschule Landshut liegen in den Bereichen Energie, Leichtbau, Produktions- und Logistiksysteme, Elektronik und Systemintegration sowie sozialer Wandel und Kohäsions­forschung.
Zur Unterstützung der Wissenschaftler/-innen existiert an der Hochschule ein zentrales Forschungsreferat. Das Aufgabenspektrum der Forschungsreferentin / des Forschungsreferenten umfasst die Information und Unterstützung der Forscher/-innen bei Projekten von der Ausschreibung über die Antragstellung bis hin zum Forschungsbericht. Sie begleiten die einzelnen Forschungs-, Wissenstransfer- und Technologie­transfer­vor­haben selbstständig und bereiten in Zusammenarbeit mit der Finanzabteilung die förderrechtlichen Rahmen­bedingungen vor. Sie beraten die Forscher/-innen über Fördermöglichkeiten und Möglichkeiten eines aktiven Technologietransfers. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Weiterentwicklung der Forschungs- und Transferaktivitäten an der Hochschule sowie in der Kontaktpflege zu Projektträgern und Drittmittelgebern. Ihr Aufgabengebiet umfasst auch das Monitoring und die Bearbeitung von administrativen und rechtlichen Frage­stellungen im Kontext der Forschungsförderung.
Wir stellen uns für diese verantwortungsvolle Tätigkeit eine flexible und engagierte Persönlichkeit vor, die über eine zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise verfügt. Neben einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (vorzugsweise in den Ingenieur- oder Naturwissenschaften), gerne auch mit Promotion, erwarten wir Verständnis für technische, finanzielle und verwaltungsmäßige Abläufe. Rechtliche Kompetenzen (z. B. EU-Rahmenprogramm, Zuwendungsrecht) können durch eine entsprechende berufliche Expertise im Wissenschaftsmanagement belegt werden. Erfahrungen in der Drittmittelakquise und Kenntnisse in Fragen des Schutzes geistigen Eigentums runden Ihr Profil ab.
Eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise sowie fundierte EDV-Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Die Vergütung erfolgt je nach persönlicher Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-L.
Wenn Sie sowohl Freude an einer abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Tätigkeit als auch die Fähigkeit mitbringen, dienstleistungs-, ziel- und teamorientiert zu arbeiten, können wir Ihnen einen interessanten und modern ausgestatteten Arbeitsplatz in einem dynamischen und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld bieten. Die Bereitschaft zu Dienstreisen wird erwartet.
Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes befristet ist, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zum Freistaat Bayern gestanden haben bzw. derzeit stehen (betrifft auch SHK- und WHK-Verträge), nicht berücksichtigt werden, es sei denn, die frühere Beschäftigung liegt mehr als drei Jahre zurück.
Die Hochschule Landshut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht; diese werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Bitte legen Sie als Nachweis eine Kopie Ihres Schwerbehindertenausweises Ihren Bewerbungsunterlagen bei.
Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung im
Bewerbungsportal der Hochschule Landshut und bitten um Übermittlung
Ihrer Unterlagen als Datei im PDF-Format an https://www.haw-
landshut.de/aktuelles/stellenangebote/online-
bewerbungsportal.html
bis spätestens 30.05.2017.
Weitere Informationen erhalten Sie nach Registrierung und Log-in.
Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter 0871/506-103, allgemeine Info
unter www.haw-landshut.de
HOCHSCHULE LANDSHUT
Hochschule für angewandte Wissenschaften

Am Lurzenhof 1 | 84036 Landshut
Tel. +49 (0)871 -  506 0
Fax +49 (0)871 - 506 506
info@haw-landshut.de
www.haw-landshut.de

Bewerbungsschluss: 30.05.2017