Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Tenure Track Professorships to Successful ERC Starting Grantees
Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
Full Professorship (W3) in "Traffic Engineering and Control"
Technical University of Munich (TUM)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für Physik und Mathematik

Hochschule Landshut. Landshut, 27.03.2017

Logo

W2-PROFESSUR FÜR PHYSIK UND MATHEMATIK

Logo ZUM AUSBAU DES STUDIENANGEBOTES IST AN DER FAKULTÄT INTERDISZIPLINÄRE STUDIEN ZUM 1. OKTOBER 2017 EINE W2-PROFESSUR FÜR DIE LEHRGEBIETE PHYSIK UND MATHEMATIK ZU BESETZEN.
Die Hochschule Landshut hat sich strategisch auf das interdisziplinäre lebenslange Lernen ausgerichtet. Aus diesem strategischen Ansatz heraus ist zum 01.10.2015 der Bachelorstudiengang Ingenieurpädagogik neu eingerichtet worden, welcher für das Lehramt an beruflichen Schulen im Bereich Technik vorbereitet und in dem die Studierenden den Abschluss „Bachelor of Engineering“ erwerben. Um das Lehramt an beruflichen Schulen ausüben zu können, muss nach dem Bachelorstudiengang ein Masterstudiengang Berufliche Bildung an einer Universität besucht werden, der mit einem Referendariat die Aufnahme einer Lehrtätigkeit an beruflichen Schulen eröffnet. Dazu besteht mit der TUM School of Education der Technischen Universität München eine Kooperation.
In beiden Lehrgebieten wird auf den Einbezug der jeweiligen Fachdidaktiken Mathematik und Physik sowie den berufspädagogischen Praxisbezug besonderer Wert gelegt, da der vorrangige Lehreinsatz im Rahmen der angebotenen Zweitfächer Mathematik und Physik (incl. Praktika) innerhalb des Bachelorstudienganges Ingenieurpädagogik erfolgt. Es wird außerdem erwartet, dass der/die Bewerber/-in neben den o. g. Lehr­gebieten bei Bedarf auch technische Grundlagenfächer der Fachrichtungen Elektro- und Informationstechnik und/oder Maschinenbau in der Lehre angemessen vertreten kann.
Zum Aufgabengebiet gehören die aktive Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Lehrgebiets, an der Internationalisierung der Fakultät und in der Selbstverwaltung der Hochschule sowie das Angebot von Lehrveranstaltungen in deutscher und in englischer Sprache. Darüber hinaus wird Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Technologie- und Wissenstransfers erwartet.
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Pädagogische Eignung; der Nachweis hierzu ist u. a. durch eine Probelehrveranstaltung zu erbringen
  • Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird
  • Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde
Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Hochschule Landshut für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein. Die Hochschule Landshut strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie wird deshalb im Rahmen des Professorinnenprogramms II des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
Wenn Sie sich für die Professur berufen fühlen, freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung im Bewerbungsportal der Hochschule Landshut und bitten Sie um Übermittlung Ihrer Unterlagen als eine Datei im PDF-Format an https://www.haw-landshut.de/aktuelles/stellenangebote/online-bewerbungsportal.html bis spätestens
21.04.2017
.
Weitere Informationen erhalten Sie nach Registrierung und Log-in.
Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter 0871/506-103, allgemeine Info
unter www.haw-landshut.de. Ansprechpartnerin für Fragen zur
Gleichstellung: Prof. Dr. Diana Hehenberger-Risse, Tel. 0871/506-656,
E-Mail: diana.hehenberger-risse@haw-landshut.de.Logo
HOCHSCHULE LANDSHUT
Hochschule für angewandte Wissenschaften

Am Lurzenhof 1 | 84036 Landshut
Tel. +49 (0)871 - 506 0
Fax +49 (0)871 - 506 506
info@haw-landshut.de
www.haw-landshut.de

Bewerbungsschluss: 21.04.2017