Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) Ad-Hoc-Netzwerke
Hochschule Mittweida
Professur (W2) "Produktion und Informatik"
Hochschule Kempten
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Juniorprofessur (W1, Tenure Track) für Computational Humanities

Universität Leipzig. Leipzig, 08.12.2016



An der Fakultät für Mathematik und Informatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

W1-Juniorprofessur für Computational Humanities (mit Tenure Track auf W2)

(zunächst befristet auf 3 Jahre, Verlängerung auf insgesamt 6 Jahre möglich)
Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in soll am Institut für Informatik die strategische Profillinie der Universität im Bereich „Sprache und Kultur im Digitalen Zeitalter“ von Seiten der Informatik mit dem Schwerpunkt der Entwick­lung innovativer Informatikanwendungen für die Geistes- und Sozialwissenschaften voranbringen. Zu den Auf­gaben gehören neben der Durchführung eigener Forschungsarbeiten auch die Lehre im Bachelor- und Master­studiengang Informatik, im Bachelorstudiengang Digital Humanities sowie die Beteiligung am Aufbau eines Masterstudiengangs Digital Humanities.
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über folgende Qualifikationen verfügt: Informatikausbildung und Promotion in der Informatik; zusätzliche Ausbildung oder umfangreiche Projekterfahrung in einem oder mehreren geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fächern; international herausragende Forschungsergebnisse, Publikationen und Projektergebnisse. Der Schwerpunkt der bisherigen Arbeiten sollte möglichst in einem oder mehreren der fol­genden Bereiche liegen: Information Retrieval, insbesondere multimediales Information Retrieval; Maschinelles Lernen; graphbasierte Verfahren oder Netzwerkanalysen; semantische Annotationsverfahren.
Für die/den Stelleninhaber/-in besteht anschließend an die Juniorprofessur die Möglichkeit der Berufung auf eine W2-Professur im sog. Tenure-Track-Verfahren gemäß § 59 Abs. 2 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG).

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) bitte bis 31. Januar 2017 an:
Universität Leipzig, Dekan der Fakultät für Mathematik und Informatik, Herrn Professor Dr. Gerik Scheuermann, Postfach 10 09 20, 04009 Leipzig

Rechte und Pflichten für Professoren/-innen ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen. Die dienstrechtliche Stellung sowie Einstel­lungs­voraussetzungen der Juniorprofessoren ergeben sich aus §§ 63, 64, 70 SächsHSFG und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS).
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.

Bewerbungsschluss: 31.01.2017