Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Grundlagen des Maschinenbaus

Hochschule Hamm-Lippstadt. Lippstadt, 24.08.2017

Nah dran an der Zukunft
Die 2009 gegründete staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt steht für interdisziplinär ausgerichtete Studien­gänge mit klarer Orientierung auf aktuelle und künftige Anforderungen des Marktes. Praxisbezug, Kreativität, Offenheit, Toleranz und Teamorientierung sind unser Anspruch in Forschung, Lehre und Organisation.
Wir leben Modernität in allen Bereichen und freuen uns auf exzellente Querdenker und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die im Team am Aufbau und an der Entwicklung einer der zukunftsfähigsten Hochschulen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich - mitten in Nordrhein-Westfalen - mitarbeiten wollen.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzen wir folgende Stelle:
W2-Professur
„Grundlagen des Maschinenbaus“
(Standort Lippstadt/Kennziffer 17-78)
Gesucht wird eine herausragend qualifizierte Persönlichkeit, die das Fachgebiet „Grundlagen des Maschinenbaus“ an der Hochschule Hamm-Lippstadt in der Lehre (Bachelor- und Masterstudiengänge) und der angewandten Forschung vertritt. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die Grundlagengebiete Konstruktion, CAD/T / echnisches Zeichnen, Werkstoff- und Bauteilprüfung sowie andere Basisfächer im Bereich des allgemeinen Maschinenbaus lehren. Darüber hinaus sind Lehrveranstaltungen im Bereich Produktion und Qualität möglich. Die Einbindung erfolgt insbesondere in die Bachelorstudiengänge „Mechatronik“, „Material Design - Bionik und Photonik“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“.
Außerdem soll die Bewerberin/der Bewerber im Team neue didaktische Konzepte zur Ausbildung junger Ingenieurinnen und Ingenieure verschiedener Fachrichtungen entwickeln und umsetzen.
Seitens der Hochschule werden der Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Hochschulstudiums z. B. des Maschinenbaus oder des Wirtschaftsingenieurwesens oder eines vergleichbaren Faches und eine überdurchschnittliche wissenschaftliche Qualifikation vorausgesetzt. Insbesondere erwarten wir eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung außerhalb des Hochschulbereichs.
Da die Hochschule Hamm-Lippstadt bei der Ausbildung ihrer Studierenden besonderen Wert auf Soft Skills legt, wird die Bereitschaft erwartet, Inhalte in Bereichen wie z. B. wissenschaftliches Arbeiten sowie mündliche und schriftliche Kommunikation und Präsentation zu vermitteln sowie die Unterstützung unserer ausländischen Kooperationen vorausgesetzt.
Die Besoldung erfolgt nach W2 LBesO NRW.
Allgemeines zur Stelle:
Vorausgesetzt werden ein hohes Maß an didaktischer Erfahrung, eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität sowie die Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten. Aufgrund einer internationalen Ausrichtung des Studiengangportfolios an der Hochschule Hamm-Lippstadt ist die Bereitschaft zur Durchführung englischsprachiger Veranstaltungen obligatorisch.
Die Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung und Unterstützung bei der Erweiterung des Studienangebots werden als selbstverständlich erachtet.
Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll zur aktiven Akquirierung und Durchführung von Drittmittelprojekten beitragen und die fachliche Expertise auch in Forschung und Transfer einsetzen, um im Team mit den Kolleginnen und Kollegen den Unternehmen in der Region wissenschaftliche Impulse zu geben.
Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren richten sich nach § 36 HG NRW. Von auswärtigen Bewerberinnen und Bewerbern wird der Umzug in den Einzugsbereich der Hochschulorte erwartet. Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil an Frauen in Lehre und Forschung zu erhöhen und fordert entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Aufgeschlossenheit in genderspezifischen Fragen wird erwartet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Klingt das nach einer ansprechenden Perspektive für Sie? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nebst dem ausgefüllten Formular zu Ihrem beruflichen Werdegang, das Sie auf unserer Internetseite www.hshl.de finden, per Post oder vorzugsweise per E-Mail (möglichst in einer pdf-Datei) unter Angabe der jeweiligen Kennziffer bis zum 20. September 2017 an:
Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt
Dezernat 4 - Frau Lilli Gleske
Marker Allee 76-78, 59063 Hamm
oder
bewerbung@hshl.de
slogan

Bewerbungsschluss: 20.09.2017