Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Sektion Forschung und Lehre in der Pflege

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Lübeck, 18.05.2017

Logo

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Sektion Forschung und Lehre in der Pflege (Leiter: Prof. Dr. phil. Sascha Köpke) am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität zu Lübeck (Institutsdirektor: Prof. Dr. med. Alexander Katalinic)
„Bei uns arbeiten die Besten“ - mit diesem Ziel sprechen wir all diejenigen an, die in einem hochmodernen Universitätsklinikum arbeiten möchten. Wir sind mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 80 Kliniken und Instituten sowie fast 2.600 Betten einziger Maximalversorger und größter Arbeitgeber des Landes Schleswig-Holsteins. Wir bieten das gesamte Spektrum der modernen Medizin sowie universitäre Forschung und Lehre mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Universität zu Lübeck.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im oben genannten Bereich Ihre engagierte fachliche Unterstützung, zunächst befristet bis zum 31.03.2020.
Zentrale Aufgaben der Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege liegen in der Durchführung von Forschungsprojekten und in der Förderung evidenzgestützten Handelns in der Pflegepraxis. Ziel der Forschungsarbeiten der Sektion ist es, Grundlagen für das pflegerische Handeln im Versorgungsalltag zu entwickeln und zu überprüfen. Darüber hinaus organisiert die Sektion den dualen Bachelor-Studiengang „Pflege“ an der Universität zu Lübeck.
Die ausgeschriebene Stelle ist zur Hälfte verortet in einem vom Innovationsfonds geförderten multi­zentrischen Forschungsprojekt zur Versorgung von Alten- und Pflegeheimbewohnern/-innen. Übergeordnetes Ziel der Studie ist die Verbesserung der interprofessionellen Zusammenarbeit, vor allem zwischen Pflegenden und Hausärztinnen/Hausärzten, sowie die Vermeidung von Krankenhausaufnahmen der Bewohner/innen. Die andere Hälfte der Stelle ist an die Professur für Forschung und Lehre in der Pflege gebunden und umfasst verschiedene wissenschaftliche Aufgaben.

Das erwartet Sie:

  • Sie entwickeln die Interventionen in Kooperation mit den Projektpartnern.
  • Sie rekrutieren und betreuen die Praxispartner und implementieren die Interventionen.
  • Ihnen obliegt die Planung, Durchführung und Auswertung der Datenerhebungen und die Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen.
  • Im Studiengang „Pflege“ unterstützen Sie Ihre Kolleginnen/Kollegen bei Lehrtätigkeiten.
  • Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Das zeichnet Sie aus:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Pflege- oder der Gesundheitswissenschaft oder einer vergleichbaren Fachrichtung.
  • Gute Kenntnisse in klinisch-epidemiologischen Forschungsmethoden sowie in der evidenzbasierten Pflege bzw. Medizin bringen Sie mit.
  • Ihr Team überzeugen Sie durch Ihr überdurchschnittliches Engagement.
  • Wünschenswert sind eine pflegerische Grundausbildung sowie Erfahrung in der Kooperation mit Pflegeeinrichtungen.

Das bieten wir:

Bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen werden Sie bis in die Entgeltgruppe 13 TV-L eingruppiert. Die Stelle ist in Vollzeit (zzt. 38,50 Stunden/Woche) zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir Sie, und auch an Ihre Zukunft ist gedacht. Wir bieten Ihnen eine innerbetriebliche Kinderbetreuung wie z. B. Ferienbetreuung für Schulkinder und Back-up-Betreuung für Kita-Kinder, Fitness zum Firmentarif, Betriebs- und Hochschulsport, inner­betriebliche Fort- und Weiterbildungen sowie eine betriebliche Altersvorsorge.
Das UKSH und seine Töchter zeichnen sich durch Weltoffenheit, Toleranz und Interkulturalität aus. Wir stehen für Chancengleichheit, fördern die Integration behinderter Menschen und haben uns die Gleich­stellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Auf ein Gespräch mit Ihnen über fachliche Details freut sich Herr Prof. Dr. phil. Sascha Köpke unter Telefon 0451 500-51260 oder per E-Mail unter sascha.koepke@uksh.de. Bei Fragen zur Bewerbung oder zu unserem Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an Frau Bea Roßteutscher unter Telefon 0451 500-11195. Weitere Informationen über das UKSH und das Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie erhalten Sie auch unter www.uksh.de/karriere und www.uksh.de/sozialmedizin-luebeck.
Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 11.06.2017, bitte über unser Onlineformular (Ausschreibungsnummer 20170444): www.uksh.de/Bewerbung.html?nr=20170444
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Dezernat Personal | Recruiting Center
Logos www.uksh.de/Karriere/audit+berufundfamilie.html www.uksh.de/UEVA/IQM.html http://www.uniklinika.de/ www.facebook.com/uksh.de

Bewerbungsschluss: 11.06.2017