Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Wirtschaftswissenschaftler (m/w) für die Bayerische Steuerverwaltung
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
Verwaltungsleiter (m/w)
Evangelisches Studienwerk e.V.
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Projektkoordinator (m/w) Projekt German Jordanian University

Hochschule Magdeburg-Stendal. Magdeburg, Stendal, 19.04.2017

Logo

Stellenausschreibung

Referenz-Nr.: 31/2017
Die Hochschule Magdeburg-Stendal bietet mehr als 6.200 Studierenden ein Spektrum von ingenieur-, wirtschafts-, gesundheits- und humanwissenschaftlichen Fächern an zwei Standorten. Als familienfreundliche Hochschule auf einem grünen Campus, einem der schönsten in Deutschland, bieten wir Ihnen attraktive Arbeitsbedingungen. Die Elbestadt und frühere Kaiserresidenz Magdeburg zog schon immer kreative Köpfe aus Wissenschaft, Kultur und Politik an. Dies gilt ebenso für unseren zweiten Standort: die Hansestadt Stendal als Geburtsstadt Winckelmanns und Hauptstadt der Backsteingotik.
An der Hochschule Magdeburg-Stendal ist im Projekt German Jordanian University (GJU) – vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit – zum 01.08.2017 die Stelle einer/eines

Projektkoordinatorin / Projektkoordinators

zu besetzen. Die Stelle im Umfang von 40 h/Woche ist nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) wegen der gegenwärtigen Projektlaufzeit vorläufig bis zum 31.12.2018 befristet. Der Folgeantrag wird 2018 gestellt. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 TV-L.
Für die Bundesregierung und das BMBF ist die GJU eines ihrer wichtigsten binationalen Hochschulprojekte, das im Rahmen des Programms „Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland“ und „Transnationale Bildung - Förderung binationaler Hochschulen“ durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst gefördert wird. Die GJU ist eine staatliche jordanische Universität, die ihren Lehrbetrieb 2005 in Amman aufgenommen hat. Zurzeit studieren ca. 4.300 Studierende an der GJU nach Studienmodellen, die dem System der deutschen Fachhochschulen angelehnt und somit stark anwendungsorientiert sind. Alle Studierenden verbringen ihr viertes Studienjahr in Deutschland und absolvieren ein Auslandssemester an einer deutschen Hochschule und ein Praktikum.
In Deutschland ist die Hochschule Magdeburg-Stendal, die für die Projektdurchführung verantwortliche Hochschule und darüber hinaus federführend beim Aufbau des Netzwerkes von Partnerhochschulen, die die Studierenden während ihres Deutschlandjahres aufnehmen. Zur Verwaltung und Steuerung des Projektes hat sie ein Projektbüro eingerichtet.
Aufgabengebiete:
  • Leitung des Projektbüros bestehend aus vier weiteren Mitarbeitern/-innen und zwei studentischen Hilfskräften
  • Kommunikation und enge Abstimmung mit der Projektleitung, der GJU in Amman, den Partnerhochschulen und dem DAAD
  • Planung, Verwaltung und Steuerung des Gesamtprojektes und der Finanzen
  • Berichterstattung an den DAAD
  • Präsentation und Repräsentation des Projekts auf nationaler und internationaler Ebene
  • Regelmäßige Dienstreisen innerhalb Deutschlands und nach Jordanien
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Mehrjährige Erfahrung in der Projektarbeit, vorzugsweise im internationalen Kontext
  • Erfahrung in der Budgetverwaltung von öffentlichen Mitteln
  • Kenntnisse über Zuwendungsrecht und Hochschulverwaltung wünschenswert
  • Deutsch als Muttersprache oder auf gleichwertigem Niveau (C2)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gut ausgeprägtes Organisationstalent
  • Bereitschaft ca. alle zwei Monate nach Amman zu reisen
  • Erfahrungen in Personalführung wünschenswert
  • starke Service- und Dienstleistungsbereitschaft und sehr hohes diplomatisches Geschick
  • Sehr ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit und interkulturelle Kompetenzen
  • Kenntnisse von Hochschulstrukturen und Netzwerken wünschenswert
Die Hochschule Magdeburg-Stendal strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am Personal an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher fachlicher Eignung und Leistung haben Schwerbehinderte Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern.
Bei Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle können Sie sich gern an Frau Prof. Dr. Anne Lequy per EMail: rektorin@hs-magdeburg.de wenden.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen - ein ausführliches Bewerbungsanschreiben, das sowohl auf die geforderten Voraussetzungen als auch auf die Motivation der Bewerbung eingehen sollte, die Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges, gegebenenfalls aktuelle Arbeitszeugnisse und bei etwaigen Beschäftigungen im öffentlichen Dienst die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte - bis zum 14.05.2017 unter der Referenznummer 31/2017 an:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Personaldezernat
Postfach 3655
39011 Magdeburg

Bewerbungen aus dem Ausland können per E-Mail an:
Bewerbung-gju-projekt@hs-magdeburg.de erfolgen.
Ohne Angabe der Referenznummer wird Ihre Bewerbung im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.
Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerbern/-innen nach Ablauf von drei Monaten nach Ende der Bewerbungsfrist vernichtet
Logo

Bewerbungsschluss: 14.05.2017