logo

Stellenausschreibung

Am Forschungsinstitut ifak e. V. in Magdeburg ist für das Geschäftsfeld Verkehr und Assistenz ab sofort eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Es besteht die Option auf Verlängerung.

Im Geschäftsfeld Verkehr und Assistenz des ifak werden in verschiedenen Themenbereichen angewandte Forschungen betrieben. Anwendungsgebiete sind dabei Elektromobilität, Qualitätssicherung vernetzter Mobilitätssysteme, mobile Applikationen für Radfahrer und Fußgänger- und intelligente Verkehrssysteme.

Voraussetzungen:
  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (M. Sc., Dipl. Inf., Dipl. Ing., etc.), vorzugsweise der Informatik, Elektrotechnik, Mathematik, Mechatronik, Kybernetik oder vergleichbarer ingenieur bzw. naturwissenschaftlicher Fachrichtungen
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Arbeiten in einem Team
  • Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Gute Kenntnis der englischen Sprache
  • Gute Kenntnisse in der objektorientierten Softwareentwicklung und der Umsetzung in einer höheren Programmiersprache (C++, Java etc.)und/oder
  • Gute Kenntnisse in der Hardwareentwicklung und hardwarenahen Programmierung
Für die ausgeschriebene Stelle wird neben der Leitung und Bearbeitung von entsprechenden Forschungsprojekten die eigenständige Vorbereitung und Beantragung neuer Projekte erwartet. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung. Die Anfertigung einer Dissertation wird unterstützt. Darüber hinaus soll an der Weiterentwicklung bestehender Implementierungen aktiv mitgearbeitet werden.

Wir bieten eine abwechslungsreiche, herausfordernde Tätigkeit in einem international agierenden Institut der angewandten Forschung. Die Stellenausschreibung finden Sie auch unter http://www.ifak.eu.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD) gemäß des persönlichen Qualifikationsprofils. Entsprechend des AGG ist die Gleichbehandlung von Frauen und Männern selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Für Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Hartmut Zadek (hartmut.zadek@ifak.eu, Tel.: +49 391 9901440) gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung erbitten wir unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an:

renate.heilmann@ifak.eu