Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) Angewandte Informatik
Hochschule Reutlingen
Juniorprofessur (W1 ) "Augmented Reality und Virtual Reality"
Universität Stuttgart
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Medizinische Informatik

Universitätsklinikum Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Mannheim, 03.04.2017

Logo
An der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W 3-Professur für Medizinische Informatik

mit Leitungsfunktion zu besetzen.

Die Besetzung geschieht in Zusammenhang mit den Strukturplanungen der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg zur fortgesetzten Stärkung der biomedizinischen Informatik in Forschung, Lehre und Krankenversorgung an der Universitätsmedizin Mannheim.

Für die weitere Entwicklung der klinischen, translationalen und grundlagenorientierten Forschung soll der/die Bewerber/in umfangreiche Erfahrungen in Design, Entwicklung, Integration und Betrieb von IT-Infrastrukturen, Datenmanagement-Architekturen sowie Datenintegrationstechniken im Gesundheitswesen aufweisen und darstellen können. Projekterfahrungen aus der Entwicklung von interoperablen IT-Lösungen zur Unterstützung von Prozessen der Krankenversorgung sowie der medizinischen Forschung stellen eine weitere Kernanforderung dar. Besondere Betonung liegt auf der Analyse, der Integration und dem Management verteilter, autonomer und heterogener medizinischer und wissenschaftlicher Datenquellen auf den Ebenen einer Krankenhaus-IT (Krankenversorgungsdaten) und einer Fakultät (wissenschaftliche und Ausbildungsdaten), Data Warehouses sowie Datenschutz und IT-Sicherheit. Entsprechend sollte der/die erfolgreiche Bewerber/in einen fundierten Hintergrund und starkes Interesse an der Handhabung und Analyse komplexer und großer Datenmengen (Big Data) mitbringen, wobei auch Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit genetischen Daten wünschenswert sind. In enger Assoziation mit dem Heinrich-Lanz-Zentrum für Digital Health (HLZ) soll sich die W 3-Professur für Medizinische Informatik intensiv in die Forschungsschwerpunkte der Fakultät einbringen. Eine Stärkung der engen Zusammenarbeit mit der Fakultät für Mathematik und Informatik und dem interdisziplinären Zentrum für wissenschaftliches Rechnen (IWR) wird begrüßt. Eine Zusammenarbeit mit dem Heidelberger universitären Rechenzentrum (URZ) bei der Entwicklung des universitären Datenmanagement wird gewünscht.

Lehrtätigkeiten der W 3-Professur für Medizinische Informatik umfassen das Fach Medizinische Informatik innerhalb des Mannheimer Reformierten Curriculums für Medizin (MaReCuMplus) für Studierende der Humanmedizin an der Fakultät und die Betreuung der Medizininformatik in den mit MaReCuMplus assoziierten Masterstudiengängen. Daneben ist eine Beteiligung am Bachelorstudiengang „Medizininformatik“ und Masterstudiengang „Informatik“ mit Schwerpunkt „Medizinische Informatik“ erforderlich, der von der Hochschule Mannheim mit Unterstützung durch die Medizinische Fakultät betrieben wird.

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die Promotion sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz die Habilitation, die erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation. Über die fachliche Expertise hinaus wird eine ausgeprägte didaktische Kompetenz ebenso erwartet wie Kooperations- und Führungsfähigkeit, Integrationskraft bei der weiteren Ausgestaltung des Modellstudiengangs MaReCuMplus und Engagement in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei Erfüllung der allgemeinen beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Berufung in das Professorenamt in der Regel direkt in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Die Universität Heidelberg strebt eine Erhöhung des Anteils an Professorinnen an und fordert daher insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind - entsprechend der Bewerber-Leitfaden Formatvorlage und dem Bewerber-Formblatt der Medizinischen Fakultät Mannheim für W 3-Professuren (s. https://www.umm.uni-heidelberg.de/karriere/berufung) - bis zu 4 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an Herrn Prof. Dr. med. Sergij Goerdt, Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, Universitätsmedizin Mannheim, 68135 Mannheim zu richten.