Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Automatisiertes Fahren und Smart City IoT-Plattformen

Universität Mannheim (UMA). Mannheim, 14.11.2017

Head
logo






Zur Verstärkung unserer Teams zu Automatisiertem Fahren und Smart City IoT-Plattformen suchen wir

mehrere wissenschaftliche Mitarbeiter /
wissenschaftliche Mitarbeiterinnen
TV-L 13 (100 %)

Software Engineering / Architekturen Data Science sowie Maschinelles Lernen

Die Möglichkeit der Promotion ist gegeben und erwünscht.
Das Institut für Enterprise Systeme (InES - http://www.institute-for-enterprise-systems.de/) an der Universität Mann­heim verbindet interdisziplinäre Forschung mit industriellen Innovationsprojekten. Unter dem Dach des InES arbeiten Wissenschaftler fakultätsübergreifend aus den Bereichen Informatik und Wirtschaftswissenschaften in Kooperation mit international aufgestellten Unternehmen wie ABB, Bosch, BASF, Daimler, Roche, SAP, SIEMENS, VW genauso zusammen wie mit Gründern innovativer Start-Ups und Mittelständlern.
Wir sind ein junges, dynamisches Team von Wissenschaftlern mit engem Zusammenhalt und ehrgeizigen Zie­len. Das Forschungs-Cluster „Intelligent Processes“ am InES hat sich zum Ziel gesetzt, an neuen software­ba­sierten Anwendungen in den Bereichen Software-Engineering-Methoden und -Architekturen sowie Maschinellem Lernen und Data Science zu forschen. Unsere Arbeiten umfassen aktuelle Themen wie z. B. Automatisiertes Fahren, Architekturen für cyber-physische IoT-Systeme und Industrie 4.0 sowie Business Intelligence in der zunehmend digitalisierten Wirtschaft. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt möchten wir unser Institut mit weiteren engagierten Kollegen verstärken. Dabei sind uns fachliche Qualifikation in Informatik sowie gute Teamfähigkeit besonders wichtig.
Ihre Aufgaben
An unserem Institut im Zentrum Mannheims arbeiten Sie an aktuellen Forschungsprojekten mit dem Ziel, Ihre Forschungstätigkeit mit einer Promotion abzuschließen. Eingebunden in ein Team aus Forschungs- und Indus­triepartnern arbeiten Sie an grundlegenden Innovationen in den Bereichen Data Science, Maschinelles Lernen oder Softwarearchitekturen und betreuen Lehrveranstaltungen und studentische Arbeiten.
Ihr Profil
Einstellungsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Informatik, Wirtschaftsinformatik, technische Informatik oder einem verwandten Fachgebiet. Neben einem sehr guten Stu­dien­abschluss erwarten wir von Ihnen Teamfähigkeit und sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Kennt­nisse im Bereich Software Engineering und Künstliche Intelligenz sind wünschenswert.
Unser Angebot
Wir bieten eine Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter/-in und Doktorand/-in in der Rhein-Neckar-Region, die mit ihrem großen Kultur- und Freizeitangebot, dem sonnigen Klima und dem sehr guten öffentlichen Nah­ver­kehr zu den Gebieten mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland zählt. Ihr Arbeitsort ist das Institut für Enter­prise Systems direkt am Mannheimer Hauptbahnhof. Die Beschäftigung erfolgt nach Maßgabe der Be­stim­mun­gen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist zunächst befristet auf bis zu 3 Jahre.
Bewerbung
Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Urkunden) – gerne in elektronischer Form – werden erbeten an:
zerti
Dr. Christian Bartelt
Universität Mannheim
Institut für Enterprise Systeme
Schloss, 68131 Mannheim
Telefon: +49 621 181-3787, Sekretariat: -3560
E-Mail: office-ines@uni-mannheim.de
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommuni­ka­tion per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vor­gaben des Datenschutzrechts vernichtet.