Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Vorstandsvorsitzender (m/w)
Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V.
Schulleitung (m/w)
Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Oberstudiendirektor als Leiter (m/w) des Studienkollegs Mittelhessen

Philipps-Universität Marburg. Marburg, 16.11.2017

Am Studienkolleg Mittelhessen ist zum 01.09.2018 die Stelle einer/eines

Oberstudiendirektorin/
Oberstudiendirektors
als Leiterin/Leiter des Studienkollegs Mittelhessen

zu besetzen. Die Stelle kann je nach Qualifikation und Erfahrung bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 16 HBesG oder bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen im Beschäftigungsverhältnis bis Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrags des Landes Hessen besetzt werden.

Das Studienkolleg Mittelhessen (uni-marburg.de/studienkolleg) ist eine Einrichtung in der Philipps-Universität Marburg und zuständig für die drei mittelhessischen Hochschulen. 16 festangestellte Lehrer/-innen sowie etwa 40 zusätzliche Lehrpersonen bereiten jährlich etwa 500 ausländische Studienbewerber/-innen durch Sprach- und Vorbereitungskurse auf die Zulassung zum Studium vor. Das Studienkolleg ist überregional in verschiedene Kooperationen eingebunden und realisiert auch drittmittelfinanzierte Ausbildungsprojekte.

Zu den Aufgaben gehören neben der Leitungstätigkeit entweder die Organisation der Schwerpunktkurse des Studienkollegs und der Feststellungsprüfung oder die Organisation des Lehrgebiets Deutsch als Fremdsprache (DaF). Die Universität erwartet von ihren Beschäftigten die Bereitschaft und Fähigkeit, sich ggf. in andere Aufgabenfelder einzuarbeiten und sie zu übernehmen.

Vorausgesetzt wird die zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien. Gesucht wird eine aktive, kommunikative Führungspersönlichkeit mit einer hohen strategischen Kompetenz. Erforderlich sind Unterrichtserfahrungen in einem Studienkolleg, in einer deutschen Auslandsschule oder anderen bildungsbezogenen Einrichtungen mit ausgeprägtem interkulturellem Kontext. Erwartet werden Erfahrungen in der curricularen Gestaltung und Organisation studienpropädeutischer Kursprogramme und die Bereitschaft, sich an der innovativen Weiterentwicklung der Studienpropädeutik für internationale Studienbewerber/-innen der Philipps-Universität zu beteiligen. Kenntnisse strategisch unterschiedlicher Bewerbungs- und Zulassungspraktiken sind erwünscht. Kostenbewusstsein, Sicherheit im Umgang mit finanziellen Ressourcen, Durchsetzungsfähigkeit sowie ausgeprägte organisatorische Kompetenzen sind erforderlich. Auslandserfahrungen und Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2 Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 08.12.2017 unter Angabe der Kennziffer ZE-0120- ostdir-2017 an die Präsidentin der Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35037 Marburg oder in einer PDF-Datei an bewerbung@verwaltung.uni-marburg.de zu senden.

Bewerbungsschluss: 08.12.2017