Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Digitale Kultur - Sensibilisierung

Hochschule Merseburg. Merseburg, 01.12.2017

Logo
An der Hochschule Merseburg ist - vorbehaltlich der Mittelbewilligung - im Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle befristet bis zum 31. Dezember 2022 zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Digitale Kultur - Sensibilisierung /
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Digitale Kultur - Sensibilisierung
(Teilzeit, 50 %)

Das Vorhaben „Transfer- und Innovations-Service im (Bundes)Land Sachsen-Anhalt“ (kurz: TransInno_LSA), das i. R. der neuen Förderinitiative „Innovative Hochschule“ vom Bund und Land Sachsen-Anhalt gefördert wird, zielt darauf ab, bestehende Transferstrukturen an den beteiligten Hochschulen zu modernisieren, innovative Transferangebote zu entwickeln und Bewertungsme­thoden für Transfermaßnahmen zu erarbeiten.
Aufgaben:
  • Aufbau einer Wissensdatenbank „Digitale Kultur“
  • Kontaktaufbau/Netzwerkarbeit für das Komplexlabor Digitale Kultur
  • Konzeption und Realisierung von Workshops/Präsentationen im Bereich Digitale Kultur
  • wissenschaftliche Publikationstätigkeit
  • Marketingtätigkeiten (Website, Social Media, Flyer)
  • Realisierung von Beratungsangeboten im Bereiche Digitale Kultur
Voraussetzungen:
  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einer geistes- oder sozialwissenschaftlichen Disziplin
  • Affinität zu Digitaler Kultur
  • Freude am Präsentieren von wiss. Erkenntnissen
  • Freude am täglichen interdisziplinären Austausch mit Informatikern
  • Freude an wissenschaftlichen Frage- und Problemstellungen
  • Möglichkeit der wissenschaftlichen Qualifikation (bspw. Dissertation) ist gegeben
Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13 bei Erfüllung der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen. Arbeitsort ist Merseburg.
Die Hochschule Merseburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschafts­bereich an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Für Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Stefan Meißner (E-Mail: Stefan.Meissner@hs-merseburg.de, Tel.: 03461/46 2220).
Bewerbungskosten werden von der Hochschule Merseburg nicht erstattet. Eine elektronische Bewerbung ist möglich.
Ihre Bewerbung - unter Beifügung aussagekräftiger Unterlagen - senden Sie bitte unter Angabe der Referenz-Nr. 082/2017 bis zum 13.Dezember 2017 in digitaler Form an prorektorat.forschung@hs-merseburg.de oder postalisch an: Hochschule Merseburg, Dekan des Fachbereiches Soziale Arbeit.Medien.Kultur, Prof. Dr. Jens Borchert, Eberhard-Leibnitz-Str. 2, 06217 Merseburg
Logo

Bewerbungsschluss: 13.12.2017