Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Museumspädagogik, Schwerpunkt Kultur-/Sozialpädagogik

Hochschule Merseburg. Merseburg, 01.12.2017

Logo
An der Hochschule Merseburg ist - vorbehaltlich der Mittelbewilligung - im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle befristet bis zum 31.12.2022 zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin /
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Museumspädagogik
(Schwerpunkt Kultur-/Sozialpädagogik)
(Teilzeit, 50 %)

Das Vorhaben „Transfer- und Innovations-Service im (Bundes)Land Sachsen-Anhalt“ (kurz: TransInno_LSA), das im Rahmen der neuen Förderinitiative „Innovative Hochschule“ vom Bund und Land Sachsen-Anhalt gefördert wird, zielt darauf ab, bestehende Transferstrukturen an den beteiligten Hochschulen zu modernisieren, innovative Transferangebote zu entwickeln und Bewertungsmethoden für Transfermaßnahmen zu erarbeiten. Die ausgeschriebene Stelle ist im Teilprojekt TransBang - Zielgruppenspezifische Bildungsangebote (Erlebniswelt Chemie) angesiedelt.
Aufgaben:
  • Definition und Erarbeitung zielgruppenspezifischer Inhalte und Vermittlungskonzepte anhand der Sammlung des Deutschen Chemie-Museums Merseburg
  • Umsetzung der Themenblöcke nach museumspädagogischen Prinzipien und Methoden
  • Durchführen von Besucherveranstaltungen und Führungen
  • enge Vernetzung und Koordinierung mit den verschiedenen relevanten Arbeitsgruppen der Hochschule Merseburg (Medienkompetenzzentrum, Usability Labor, Kulturpädagogik etc.)
  • sozialwissenschaftliche Erfassung der Bedürfnisse und Fähigkeiten verschiedener Zielgruppen aller Altersstufen, einschließlich der Durchführung zielgerichteter Evaluierungen
Voraussetzungen:
  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Museumspädagogik, Kulturpädagogik, Medien­päda­gogik, Museologie, Erziehungswissenschaften oder in einem vergleichbaren Bereich
  • Erfahrungen mit den Mitteln und Methoden der Museumspädagogik verbunden mit der Fähigkeit diese anzuwenden und umzusetzen
  • starke Affinität zu technischen Inhalten und die Bereitschaft sich in die chemisch-technischen Inhalte (d. h. MINT-Fokus) einzuarbeiten
  • pädagogische Kompetenzen, um mit allen anvisierten Zielgruppen in Kontakt zu treten und zu kommunizieren
  • gutes Projekt-, Zeit- und Selbstmanagement, Eigenmotivation, selbstständiges Arbeiten, kollegialer Umgang, gutes Netzwerken in Hochschule und mit externen Partnern
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Denken
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksformen
  • gute Umgangsformen
Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13 bei Erfüllung der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen. Arbeitsort ist Merseburg.
Die Hochschule Merseburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschafts­bereich an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Für Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Thomas Martin
(Thomas.Martin@hs-merseburg.de, Tel.: 03461/46 2011).
Bewerbungskosten werden von der Hochschule Merseburg nicht erstattet. Eine elektronische Bewerbung ist möglich.
Ihre Bewerbung - unter Beifügung aussagekräftiger Unterlagen - senden Sie bitte unter Angabe der Referenz-Nr. 075/2017 bis zum 02.01.2018 in digitaler Form an dekanat.inw@hs-merseburg.de oder postalisch an: Hochschule Merseburg, Dekan des Fachbereiches Ingenieur- und Naturwissenschaften, Prof. Dr. V. Cepus, Eberhardt-Leibnitz-Str. 2, 06217 Merseburg
Logo

Bewerbungsschluss: 02.01.2018