Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) Ad-Hoc-Netzwerke

Hochschule Mittweida. Mittweida, 23.11.2017

Die Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences, ist mit über 6.000 Studierenden die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Sachsen. Zum 01. September 2018 ist in der Fakultät Ingenieurwissenschaften der Hochschule Mittweida die folgende Professur zu besetzen:

Professur Ad-Hoc-Netzwerke

Kennzahl: Mi INW 015
Besoldungsgruppe W2

Folgende Fachgebiete sind zu vertreten:
  • Einführung in den Aufbau und die Architektur von Netzwerken, ihren Entwurf und Simulation sowie zugehöriger Protokolle verschiedener geographischer Ausprägung (PAN, LAN, MAN, WAN und GAN).
  • Vermittlung der spezifischen Anforderungen, der aktuellsten Entwicklungen, der technischen Umsetzung und des Tests von Netzwerken insbesondere für die Maschine-Maschine-Kommunikation (M2M), das Internet of Things (IoT) und das autonome Fahren (V2X) basierend auf IEEE802.11 und 5G.
  • Architekturen für Anwendungen basierend unter anderem auf RFID, NFC, Bluetooth, Visible Light Communication, automotive Ethernet.
  • Grundlagenausbildung Elektrotechnik.
Die im Sinne der §§ 58ff. des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes ausschließlich verbindlichen ausführlichen Ausschreibungsinhalte zu o. g. Professur sind unter dem Link https://www.hs-mittweida.de/newsampservice/stellenausschreibungen.html, deren Inhalt ausdrücklich Bestandteil der Ausschreibung ist, einzusehen. Die Bewerbungsfrist endet am 26. Januar 2018.

Bewerbungsschluss: 26.01.2018