Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) für ökonomische Fragen der internationalen Wasserwirtschaft

Hochschule Ruhr West (HRW). Mülheim an der Ruhr, 10.04.2017

Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an.
Wir suchen ab sofort für unseren Fachbereich 2 (Wirtschaft) in Mülheim an der Ruhr eine/n motivierte/n
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (75%) für ökonomische Fragen der internationalen Wasserwirtschaft
Kennziffer 32-2017, Vergütung bis TV-L E 13
Die Wasserressourcen in Pakistan sind durch die Herstellung von wasserintensiven Baumwolltextilien gefährdet. Ziel des vom Bundesforschungsministerium finanzierten Verbundvorhabens ist es, mit innovativen Impulsen zur nachhaltigen Wassernutzung in der Baumwoll-Textil-Lieferkette beizutragen.
Hierbei ist die HRW in ein Konsortium mit elf deutschen und einer Vielzahl von pakistanischen Partnern eingebettet. Die HRW übernimmt dabei einen Großteil der ökonomischen Analysen und speist diese in die interdisziplinäre Arbeit ein.
Ihre Aufgaben:
  • Analyse der institutionellen Rahmenbedingungen und der Anreizsysteme, die die Zuordnung der knappen Ressource Wasser in der pakistanischen Landwirtschaft prägen.
  • In Kooperation mit Projektpartnern in Pakistan (inkl. Reisen vor Ort) Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen und Beschreibung der gegebenen Zuständigkeiten zwischen Akteuren der pakistanischen Wasserwirtschaft.
  • Mit Bezug zu den UN-Nachhaltigkeitszielen Entwicklung von Verbesserungsvorschlägen, wie landwirtschaftlich genutztes Wasser effizienter zugeteilt und bepreist werden könnte; hier: enge Zusammenarbeit mit ebenfalls gesuchtem Kulturwissenschaftler.
  • Prüfung, inwiefern Wasser-/Zertifikatemärkte ein probates Mittel sein könnten.
  • Analyse einer generellen Übertragbarkeit der entwickelten Verbesserungsvorschläge auch auf andere Regionen mit Wasserknappheit.
Ihr Profil:
  • Mindestens mit „gut“ abgeschlossenes Studium der VWL, BWL oder anderer wirtschafts- bzw. sozialwissenschaftlicher Abschlüsse mit Inhalten aus dem Bereich der Institutionenökonomik, angewandten Mikroökonomik, Netzsektorenökonomik, Wasser- oder Energiewirtschaft.
  • Geübter Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Auslandserfahrung
  • Engagement, Selbstständigkeit, Kreativität und Teamfähigkeit
Wir bieten:
  • Eine anspruchsvolle, vielseitige und selbständige Tätigkeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Grundsätzliche Möglichkeit, das Forschungsthema zu einer Promotion auszubauen
Die Stelle ist zunächst bis zum 30.09.2019 befristet. Es besteht gegebenenfalls die Möglichkeit einer Verlängerung des Vertrages.
Um die Vielfalt der Bevölkerung in der Hochschule abzubilden, wünschen wir uns Bewerbungen entsprechender Interessierter.
Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Birgit Weustermann (E-Mail: birgit.weustermann@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Wenn Sie die beschriebene Aufgabe reizt und Sie uns bei dieser spannenden Aufgabe unterstützen möchten, senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 02.05.2017 unter Angabe der o.g. Kennziffer zu. Sie können sich per E-Mail bei uns bewerben. Senden Sie bitte alle Ihre Dokumente in einer Datei im PDF-Format an karriere@hs-ruhrwest.de.
Bitte fügen Sie Ihren Unterlagen das Kontaktformular bei, das Sie auf unserer Internetseite finden.
Das Vorstellungsgespräch ist für den 29.05.2017 terminiert.
Für fachliche Fragen kontaktieren Sie bitte:
Prof. Dr. Mark Oelmann (Dipl. Volkswirt, Magister Völkerkunde)
Professor für Wasser- und Energieökonomik
Tel.: 0208 882 54-358
E-Mail: mark.oelmann@hs-ruhrwest.de
Für allgemeine Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung wenden Sie sich bitte an:
Frau Kirsten Staczan
Personalservice
Telefon: 0208 882 54-233
E-Mail: kirsten.staczan@hs-ruhrwest.de

Bewerbungsschluss: 02.05.2017