Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Assistenzprofessur (W2) für Umweltanalytik und Schadstoffe (Tenure Track)
Technische Universität Darmstadt
Professur (W2) Wasserversorgung
Hochschule Magdeburg-Stendal
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Baustatik

Universität der Bundeswehr München. Neubiberg, 28.09.2017



In der Fakultät Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften (BAU) ist zum 01.01.2020 folgende Professur zu besetzen:

W3-Universitätsprofessur
für Baustatik (Nachfolge Univ.-Prof.
Dr.-Ing. habil. Norbert Gebbeken)

Die Baustatik ist ein wesentliches Grundlagenfach des Bauingenieurwesens. Die Aufgaben dieser Professur umfassen die Vertretung des Faches Baustatik in Forschung und Lehre, wobei durch eigene Ideen neue Akzente gesetzt werden können. Der Forschungsschwerpunkt soll auf dem Gebiet der Systemanalyse und numerischen Modellierung von Tragwerken liegen, für das ein hervorragend ausgestattetes Labor zur Verfügung steht. Die Bereitschaft zur Vernetzung mit Forschungsschwerpunkten der Fakultät und der Universität, insbesondere des Forschungszentrums RISK (Risiko, Infrastruktur, Sicherheit und Konflikt), wird vorausgesetzt. Die zu berufende Persönlichkeit soll eine internationale Ausrichtung sowie Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln aufweisen. Erfahrungen in der baupraktischen numerischen Modellierung sind wünschenswert.

Die Lehraufgaben umfassen die gesamte Breite der Baustatik, insbesondere numerische Methoden für die Strukturanalyse, baustoffübergreifende Themen wie die Sicherheit der baulichen Infrastruktur sowie Veranstaltungen zu Themen des eigenen Forschungsfeldes für Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften. Erwartet wird zudem eine Beteiligung am Studiengang Mathematical Engineering.

Voraussetzung für eine Bewerbung sind exzellente Leistungen in Forschung und Lehre, die durch eine Habilitation oder durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen werden. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und bei der Profilierung der Fakultät wird erwartet.

Die Professur ist in einer drittmittelstarken Fakultät mit hervorragender Laborausstattung angesiedelt und bietet Gelegenheit zu Kooperationen innerhalb der Universität und in einem forschungsstarken Umfeld (Technische Universität München, Ludwig-Maximilian-Universität München, Industrie, Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften).

Die Universität der Bundeswehr München bietet für Offizieranwärter/ -innen und Offiziere ein wissenschaftliches Studium an, das im Trimestersystem zu Bachelor- und Masterabschlüssen führt. Das Studium wird durch fächerübergreifende, berufsqualifizierende Anteile des integralen Begleitstudiums studium plus ergänzt.

Die Einstellungsvoraussetzungen und die dienstrechtliche Stellung von Professorinnen und Professoren richten sich nach dem Bundesbeamtengesetz. In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer am Tag der Ernennung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Professorinnen an und fordert deshalb ausdrücklich Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2017 als vertrauliche Personalsache an den Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften der Universität der Bundeswehr München, 85577 Neubiberg.

Bewerbungsschluss: 31.10.2017