Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Leiter (m/w) für den Bereich 3-1/Kinder und Jugend - Jugendamtsleitung

Stadt Oberhausen. Oberhausen, 25.07.2017

Logo
Setzen Sie als umsetzungsorientierte Führungspersönlichkeit Impulse für die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt!
Oberhausen ist eine moderne Großstadt mit 210.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in der Metropole Ruhr. Die Stadt zeichnet sich durch eine breit gefächerte Wirtschaftsstruktur und vielfältige kulturelle Angebote aus. In der Vergangenheit von einer großen Industrietradition geprägt, hat die Stadt erfolgreich den Strukturwandel eingeleitet. Der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen gehört hier zum Alltag. Die Stadtverwaltung Oberhausen pflegt eine Unternehmenskultur, die von gegen­sei­ti­gem Respekt, Wertschätzung und Chancengleichheit geprägt ist. Wir erwarten von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Stadtverwaltung somit auch soziale und interkulturelle Kompetenzen.
Die Stadt Oberhausen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n
Logo

Leiter/-in für den Bereich 3-1/Kinder und Jugend - Jugendamtsleitung

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A16 LBesG bzw. nach Entgeltgruppe 15 Teil A, Abschnitt I, Nr. 4 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, ein Beamtenverhältnis bei der Stadt Oberhausen fortzusetzen.
Als Träger der öffentlichen Jugendhilfe nimmt das Jugendamt alle Aufgaben des SGB VIII – Kinder- und Jugendhilfe für die Stadt Oberhausen wahr und arbeitet eng und vertrauensvoll mit den freien Trägern der Jugendhilfe zusammen.
Der Bereich Kinder und Jugend, Jugendamt, ist im Dezernat 3, Familie, Bildung, Soziales angesiedelt und perspektivisch in folgende Fachbereiche gegliedert:
  • Planung, Steuerung, Investitionen
  • Kindertagesbetreuung
  • Erzieherische Hilfen
  • Jugendförderung
  • Beratung
  • Unterhalt, rechtliche Vertretung (Amtsvormundschaften)
Derzeit ist noch das Aufgabenfeld der Schulträgeraufgaben in der Bereichsstruktur angesiedelt. Im Rahmen eines aktuell stattfindenden Prozesses zur Neustrukturierung des Bereiches wird es hierzu noch im Jahr 2017 zu organisatorischen Veränderungen kommen.
Der Bereich verantwortet die planerische, fachliche und finanzielle Steuerung aller Jugendhilfeleistungen sowie die operative Durchführung eines Teils dieser Leistungen. Ein Teil der Jugendhilfeleistungen wird durch freie Träger erbracht, die Steuerungsverantwortung hierfür obliegt dem Bereich Kinder und Jugend, Jugendamt. Die Erledigung der vielfältigen und komplexen Aufgabenstellungen erfordert dabei ein hohes Maß an Engagement und Einsatz.
Es wird von Ihnen eine wertschätzende Führung des Jugendamtes auf der Basis des „Leitbildes der Beschäftigten der Stadtverwaltung Oberhausen“ erwartet.

I H R E   K E R N A U F G A B E N

  • Gesamtverantwortung für alle Aufgaben der
    Jugendhilfe in Oberhausen
  • Vertretung des Jugendamtes Oberhausen nach
    außen (Verwaltung, städtische Gremien, Träger, Fachverbände, Initiativen etc.)
  • Finanz- und Organisationsverwaltung
  • Strategische und inhaltliche Weiterentwicklung
    der kinder- und jugendspezifischen Angebote auf
    der Basis der Bedarfe in der Stadt Oberhausen
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit freien
    Trägern der Jugendhilfe
  • Zusammenarbeit mit den Systemen Schule, Gesundheit/Krankheit, Ausbildungs- und
    Arbeitsmarkt
  • Zusammenarbeit mit den Jugendhilfeaus-
    schüssen im Besonderen und anderen Fach-
    ausschüssen

U N S E R E   A N F O R D E R U N G E N

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt (bisher: höherer nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. ein abgeschlossenes Hochschul- bzw. Master­stu­dium, vorzugsweise in den Fachrichtungen Pädagogik, Psychologie, Sozial- und Erziehungswissenschaften oder der sozialen Arbeit bzw. Ausübung vergleichbarer Tätigkeiten aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Erfüllung der Voraussetzungen des § 72 SGB VIII
  • Führungskompetenz, möglichst mehrjährige Leitungs- und Personalführungskompetenz
  • Vertiefte Kenntnisse im Aufgabenbereich der Kinder- und Jugendhilfe
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse zur wirtschaftlichen Steuerung des Ressorts
  • Fähigkeit zum strategischen, konzeptionellen und praktischen Denken
  • Entscheidungskompetenz
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
Erwartet wird eine Persönlichkeit mit hoher Sozial-, Fach- und Führungskompetenz, die in der Lage ist, den Bereich Kinder und Jugend, Jugendamt, den fachlichen und wirtschaftlichen Erfordernissen entsprechend weiterzuentwickeln.
Aufgrund der Vielzahl von Terminen ist eine hohe zeitliche Flexibilität auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten
(z. B. bei Krisenfällen oder Abendterminen) erforderlich.
In den Berufsgruppen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden diese bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.
Geeignete Bewerbungen von schwerbehinderten Personen sind ebenfalls erwünscht.
Auch Interessentinnen und Interessenten mit Zuwanderungsgeschichte werden ermutigt, sich zu bewerben.
Die Bewerbung kann um Hinweise auf eventuelle ehrenamtliche Tätigkeiten und ein mögliches familiäres Engagement ergänzt werden.
Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Für einen ersten vertraulichen Kontakt stehen Ihnen dort unter der Rufnummer 0228/265004 unsere Beraterinnen Barbara Morschhaeuser, Rebecca Lammertz oder Sarah Bestgen gerne zur Verfügung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer OBH/07/17, idealerweise per E-Mail, bis zum 03.09.2017 an service@zfm-bonn.de.
Logo zfm – Zentrum für Management- und Personalberatung, Edmund Mastiaux & Partner, Meckenheimer Allee 162, 53115 Bonn, Telefon: 0228/265004, E-Mail: service@zfm-bonn.de, Weitere Informationen: www.zfm-bonn.de

Bewerbungsschluss: 03.09.2017