Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) - Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Oldenburg, 06.07.2017



In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - ist am Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.06.2019 im Kontext des Entwicklungsvorhabens „Biographieorientierte und phasenübergreifende Lehrerbildung in Oldenburg“ (OLE+; als Teil des Bund- Länder-Programms Qualitätsoffensive Lehrerbildung) die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100 %)

zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die inhaltlichen Schwerpunkte ergeben sich aus der Mitarbeit im Rahmen der thematischen Schwerpunkte des Kernprozesses 3 des Entwicklungsvorhabens OLE+ (Umgang mit Heterogenität, Professionalisierung von Lehramtsstudierenden fördern, Theorie-Praxis-Bezüge im Lehramtsstudium). Dabei sollen insbesondere die Prozesse der Prävention, Diagnose und Intervention von Sprachstörungen im inklusiven Bildungssystem und die Professionalisierung von Lehrkräften im Bereich sonderpädagogische Förderung bei Sprachstörungen in den Blick genommen werden.

Die Tätigkeit umfasst
  • eine Lehrverpflichtung im Umfang von derzeit 6 LVS
  • die Mitwirkung in der Curriculumsentwicklung des Förderschwerpunkts Sprache und Kommunikation und ihre sonderpädagogische Förderung unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Bildungsprozesse im Studiengang Master of Education Sonderpädagogik
  • die Unterstützung des Projekts OLE+ in der Curriculumsentwicklung bzw. in der Optimierung der Theorie-Praxis-Bezüge in den Lehramtsstudiengängen durch wiss. Transferleistungen zu diesen Themen
  • die Mitarbeit in der fakultären Entwicklungsgruppe OLE+ und Vernetzung mit weiteren Beteiligten des Entwicklungsvorhabens OLE+
Einstellungsvoraussetzungen sind
  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Sonderpädagogik (Master of Education, Staatsexamen Lehramt Sonderpädagogik)
  • möglichst abgeschlossene und qualifizierte Promotion im Fach Sprache und Kommunikation und ihre sonderpädagogische Förderung unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Bildungsprozesse
  • gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere in SPSS und den gängigen MS-Office- Anwendungen
Wünschenswert sind darüber hinaus Praxiserfahrungen im Themenfeld.

Es erwartet Sie die Arbeit in einem lebendigen und freundlichen Team engagierter Mitarbeiter/innen. Sie haben die Gelegenheit, eigene Forschungsfragen zu entwickeln sowie an Weiterbildungsangeboten für das wissenschaftliche Personal teilzunehmen.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen sind bei gleicher Eignung bevorzugt einzustellen.

Bewerbungen werden bis zum 28.07.2017 erbeten an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, FK I, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, z. H. des Institutsdirektors Herrn Prof. Dr. Clemens Hillenbrand, 26111 Oldenburg.

www.uni-oldenburg.de

Bewerbungsschluss: 28.07.2017