• Stellenbeschreibung
  • Was Sie erwartet
  • Wie Sie uns finden
head
Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

Die Hochschule Osnabrück sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
PROGRAMMLEITER/IN „MINDFUL LEADERSHIP“
Die Hochschule möchte in ihrem eigenen Handeln stärker thematisieren, dass verinnerlichte und gelebte Werte wie Achtsamkeit, Fürsorglichkeit und Mitgefühl eine wichtige Grundlage für einen produktiven Umgangmit Veränderungsprozessen und den daraus resultierenden Konflikten in einer Organisation sind. Dies erfordert die Erprobung neuer Ansätze in der Personalentwicklung. Dafür sollen geeignete Ansätze aus Wissenschaft und Kultur international identifiziert und für Angebote an der Hochschule Osnabrück für Hochschulbeschäftigte, Studierende und externe Partnerinnen und Partner aus Wirtschaft und Gesellschaft gewonnen werden.

ZumAufgabengebiet gehören der Aufbau eines Weiterbildungsprogramms sowie die Vorbereitung und Begleitung der Angebote in enger Abstimmung mit den für die unterschiedlichen Zielgruppen zuständigen Einrichtungen der Hochschule.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben einer hohen persönlichen Identifikation mit der Aufgabenstellung:
  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium,
  • berufliche Erfahrung bzw. einschlägige Projekterfahrung im Bereich der Bildung mit Bezug zum geplanten Weiterbildungsprogramm (insbesondere auch gute Kontakte im internationalen Bereich),
  • hohe zeitliche und räumliche Flexibilität,
  • sicheres Auftreten und selbstständiges Arbeiten,
  • Fähigkeit, andere mitzunehmen und zu begeistern,
  • verhandlungssicheres Englisch.
Die Beschäftigung erfolgt mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit und ist projektbezogen befristet auf drei Jahre. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Die Stelle ist direkt beim Präsidenten angesiedelt.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleginnen und Kollegen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:
Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich am 12.09.2017 stattfinden. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (bei Übersendung per E-Mail nur als eine Datei im PDF-Format) werden bis zum 05.09.2017 unter Angabe der Kennziffer VK 47 erbeten an:

Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
personalmanagement@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de
head
Die Hochschule Osnabrück
Die Hochschule Osnabrück ist die größte Fachhochschule Niedersachsens mit einer hohen Reputation. Sie bietet an ihren vier Fakultäten und einem Institut über 90 praxisorientierte Studiengänge im Bachelor- und Masterbereich sowie vielfältige Projekte in angewandter Forschung und Transfer. Zurzeit lehren, lernen und forschen mehr als 300 Professorinnen und Professoren sowie 12.000 Studierende an den drei Standorten am Westerberg, in Haste und in Lingen.

Die Hochschule Osnabrück ist hervorragend in der Region und überregional vernetzt und pflegt auch intensive internationale Beziehungen zu über 100 Partnerhochschulen weltweit. Sie ist Mitglied des Hochschulkonsortiums UAS7, einem Zusammenschluss von sieben großen Fachhochschulen deutschlandweit, die als Qualitätsgemeinschaft Projekte gemeinsam bearbeiten. Aufgrund ihrer Forschungsstärke ist die Hochschule Osnabrück Mitglied in der EUA (European University Association).

Die Hochschule Osnabrück hat drei Handlungs- und drei Entwicklungsfelder für sich definiert. Um in einen dauerhaften Dialog mit der Zivilgesellschaft zu treten und sich für ein nachhaltiges Leben in Hochschule und Gesellschaft zu engagieren, bildet neben den zentralen Feldern "Studium und Lehre" sowie "Forschung und Transfer" "Gesellschaftliches Engagement" das dritte Handlungsfeld. Für die definierten Entwicklungsfelder "Internationalität", "Gender und Diversity, Interkulturalität" sowie "Offene Hochschule" wurden Innovationszentren eingerichtet. Ihre Aufgabe ist es, die im jeweiligen Themenfeld bereits vorhandenen Aktivitäten und Potenziale hochschulweit zusammenzuführen und neue profilbildende Aktivitäten auf den Weg zu bringen.

Forschungsschwerpunkte
  • Aktuelle Binnenforschungsschwerpunkte
    • Inklusive Bildung - Teilhabe als Handlungs- und Organisationsprinzip
    • CityGrid - Intelligente Energieversorgung einer Stadt
    • Zukunft Lebensraum Stadt - Urbane AgriKultur als Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt
  • Profilbildende Forschungsschwerpunkte
    • Zukunftsweisende Agrarsystemtechnologien
    • Innovative Werkstoffe und Werkstofftechnologien
    • Versorgungsforschung, -management und Informatik im Gesundheitswesen
  • Forschungsprofessuren
    Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Niedersachsen (MWK) fördert mit dem Programm "Forschungsprofessuren an Fachhochschulen" sieben Professuren in ganz Niedersachsen. Drei davon hat die Hochschule Osnabrück erhalten. Die Forschungsthemen sind:
    • cognIT health: Cognitive Grundlagen von Kooperation: Konzepte für eine optimierte IT in der kooperativen Patientenversorgung
    • Familienorientierte geburtshilfliche Versorgung
    • Simulation und Werkstoffermüdung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Die Hochschule Osnabrück versteht sich als Ort, an dem nicht nur geforscht, gelehrt und gelernt wird, sondern darüber hinaus die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie als zentrale gesellschaftspolitische Aufgabe betrachtet wird. Für ihren strategisch angelegten Verbesserungsprozess der Weiterentwicklung familiengerechter Arbeits- und Studienbedingungen hat die Hochschule Osnabrück das Zertifikat "audit familiengerechte hochschule" erhalten.

Weiterbildungsmöglichkeiten
In Zusammenarbeit mit Studierenden, Lehrenden, Beratenden und Betreuenden arbeitet die Hochschule Osnabrück im Rahmen des Projekts Voneinander Lernen lernen an der Verbesserung der Studien- und Lehrbedingungen. Die Arbeits­schwer­punkte sind Beratung, Qualifizierung und Entwicklung. Für diese Aufgabe wurden zwei Einrichtungen geschaffen: die Akademische Personalentwicklung und das LearningCenter. Die Angebote der Akademischen Personalentwicklung spannen eine Klammer von der Stärkung der hochschuldidaktischen Kompetenz über Persönlichkeitsentwicklung bis zur Stärkung der Beratungskompetenz. Das Projekt wird im Rahmen des Qualitätspakts Lehre vom BMBF gefördert.

Im Sommer 2009 wurde das eLearning Competence Center (eLCC) der Hochschule Osnabrück als fakultätsübergreifende Einrichtung gegründet. Die Lehrenden und Studierenden werden durch das eLCC in allen Fragen rund um das Thema eLearning unterstützt.

Die Professional School ist die zentrale Einrichtung für wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Osnabrück.

Wohnen in der Region
Osnabrück ist eine lebendige Hochschulstadt mit vielen kulturellen Einrichtungen und einem vielseitigen Studentenleben. Es besteht eine sehr gute Verkehrsanbindung der Hochschulstandorte, mittels direkter Busverbindung gelangt man innerhalb weniger Minuten in die Innenstadt. Landschaftlich bietet Osnabrück ein reizvolles Umland mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem Naherholungsgebiet.

Sportangebote
Das Zentrum für Hochschulsport (ZfH) in Osnabrück ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück. Hochschulangehörige beider Hochschulen können das weitgehend kostenfreie Angebot nutzen. Außerdem steht allen Angehörigen der Hochschule Osnabrück das kostenfreie Fitnessstudio INMOVE zur Verfügung.

Daneben gibt es vielfältige Angebote für Leistungs- und Breitensport der Stadt Osnabrück.

Anzahl Beschäftigte
Rund 300 Professorinnen und Professoren, etwa 70 Lehrkräfte sowie
ca. 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

head

Adresse

Hochschule Osnabrück
Caprivistraße 30 A
49076 Osnabrück

Postfach
Hochschule Osnabrück
Postfach 19 40
D-49009 Osnabrück

Telefon + 49 541 969-0
Fax + 49 541 969-2066

Adressen im Web

Homepage
Facebook
Twitter

Standorte

Neben den beiden Standorten Osnabrück-Westerberg und Osnabrück-Haste verfügt die Hochschule Osnabrück noch über einen weiteren Standort in Lingen (Ems).

Hochschule Osnabrück - Standort Osnabrück/Westerberg

Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Tel.: +49 541 969-0

Karte Google Maps


Größere Kartenansicht
  • Anreise mit dem Bus
    Die Linie 21 (Kreishaus/Zoo - Atterfeld) fährt tagsüber alle 20 Minuten zum Westerberg. Die Haltestellen befinden sich direkt am Caprivi-Campus (Haltestelle Caprivistr.) und in der Albrechtstr. (Haltestelle Hochschulen Westerberg).
    Alternativ:
    Die Haltestelle Sedanplatz (in der Natruperstr.) wird von den Buslinien 11, 12, 13 und 21 angefahren. Tagsüber fahren die Busse im 10-Minuten-Takt.
    Sie erreichen die Hochschule über die Albrechtstraße oder die Barbarastraße.
  • Anreise mit dem Auto
    Von der Autobahn A30 aus können Sie in Osnabrück-Hellern oder Hasbergen-Gaste abfahren, von der A1 aus kommend nehmen Sie bitte die Ausfahrt Osnabrück-Hafen.
    Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Parkplatz in der Barbarastraße.

Hochschule Osnabrück - Standort Osnabrück/Haste

Am Krümpel 31
49090 Osnabrück
Tel.: +49541 969-5110

Karte Google Maps


Größere Kartenansicht
  • Anreise mit dem Bus
    Die Haltestelle St. Angela (in der Bramstraße) wird von der Buslinien 41 angefahren. Alternativ können Sie auch folgende Linien benutzen:
    Linien x583, 584, 585, 586 und 610 bis Haltestelle Oldenburger Landstr./FH oder Linien 81, 82, 581 und 582 bis Haltestelle Bramscher Str.
    Von der Bushaltestelle St. Angela (Bramstraße) gehen Sie zu Fuß in die Straße Am Blumenmorgen und biegen dann in die Straße Am Krümpel ein.
  • Anreise mit dem Auto
    über die A1, Ausfahrt Osnabrück Nord/ Wallenhorst / Bramsche Süd auf die B 68

Hochschule Osnabrück - Campus Lingen

Kaiserstraße 10c, Hallen I/II
49809 Lingen
Tel.: +49(0)591 80098-402

Karte Google Maps


Größere Kartenansicht
  • Zu Fuß
    Die Halle IV befindet sich direkt auf der anderen Bahnlinienseite des Lingener Bahnhofs. Über eine behindertengerechte Fuß- und Radwegunterführung ist die Halle IV schnell und bequem erreichbar.
  • Auto
    Fahren Sie in Richtung Innenstadt, die Halle IV ist ausgeschildert. Neben der Halle IV befindet sich ein Parkplatz.

Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

  • Bahn
    Reisende erreichen den Hauptbahnhof Osnabrück mit Zügen der Deutschen Bahn sowie der NordWestBahn. Der Bahnhof in Lingen (Ems) ist über Münster oder Rheine erreichbar.
  • Flugzeug
    Der nächste Flugplatz ist der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO), der sich sowohl ca. 45 Autominuten entfernt von Osnabrück als auch von Lingen (Ems) befindet. Der Flughafenbus X150 bietet schnelle und komfortable Busverbindungen nach und von Osnabrück.
  • Auto
    Osnabrück erreichen Sie über die Autobahnen A1 oder A30. Lingen (Ems) ist über die Autobahnen A30 und A31 erreichbar.

Bewerbungsschluss: 05.09.2017