Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für Sonderpädagogische Förderung und Inklusionmit dem Schwerpunkt Schulentwicklungs- und Unterrichtsforschung

Universität Paderborn. Paderborn, 20.07.2017

Logo
Im Institut für Erziehungswissenschaft der Fakultät für Kulturwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur (W 2)

für Sonderpädagogische Förderung und Inklusion mit dem Schwerpunkt Schulentwicklungs- und Unterrichtsforschung

zu besetzen.
An der Universität Paderborn wird das Lehramt für sonderpädagogische Förderung mit dem Ziel angeboten, zukünftige Lehrkräfte für eine inklusive Schule auszubilden. Für das Profil der Stelle ist ein wissenschaftlicher Schwer­punkt in den Bereichen Schulentwicklung, Unterrichtsentwicklung und der Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams erwünscht. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll sich maßgeblich an der Weiterentwicklung des Studiengangs beteiligen. Sie/er soll in Lehre und Forschung im Bereich Inklusion in schulischen und/oder außerschulischen Feldern einschlägig ausgewiesen sein.
Erwartet wird die Zusammenarbeit mit dem Paderborner Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung, die Kooperation mit den weiteren bildungswissenschaftlichen, fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Arbeitsgruppen innerhalb des Lehramts für sonderpädagogische Förderung und die Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung.
Einstellungsvoraussetzungen:
§ 36 Abs. 1 Ziff. 1 bis 4 HG NW (abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen).
Schulerfahrungen oder ersatzweise eine mindestens dreijährige praktische Erfahrung bei der Entwicklung und Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden für den Schulbereich sind erwünscht.
Die Universität Paderborn strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen als Hochschullehrerinnen an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer 3031 bis zum 31.08.2017 (zusätzlich ist eine PDF-Version der Bewerbung in einer Datei erwünscht) zu richten an den:
Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
E-Mail:
dekan-kw@upb.de  

Bewerbungsschluss: 31.08.2017