Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) für Serious Games
Universität Bayreuth
Professur (W2) für IT-Sicherheit
Hochschule Augsburg
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Lehrstuhl (W3) für Digital Humanities

Universität Passau. Passau, 15.03.2012

Kontakt

"Technik Plus" - Wissenschaft für die vernetzte Gesellschaft
 
Die Universität Passau erzielt seit Jahren Top-Platzierungen in Rankings zu Forschung und Lehre. Engagierte Professorinnen und Professoren, eine lange Tradition in interdisziplinärer Kooperation und kurze (Kommunikations-)Wege zeichnen die Universität aus. Derzeit studieren ca. 10.000 junge Menschen in Passau. Nahe Metropolen sind München, Wien und Prag. Die Region bietet einen attraktiven Technologie- und Innovationsstandort sowie eine hohe Lebensqualität.
 
Die Universität Passau will die Kompetenz und internationale Wettbewerbsfähigkeit im Bereich Forschung, Technik und Innovation am Standort Passau und in der Region nachhaltig steigern. Die Einrichtung neuer Lehrstühle in allen vier Fakultäten ist Teil der 2011 beschlossenen Gesamtstrategie "Technik Plus". Der interdisziplinäre Schwerpunkt "Wissenschaft für die vernetzte Gesellschaft" soll alle Facetten des Wissenstransfers stärken sowie die Nutzung und Wirkung von Technik in Staat, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Bildung aus verschiedenen Perspektiven thematisieren.
 
Informationen zu der Stelle finden Sie unter www.uni-passau.de/stellenangebote.html
 
Ab 1. Oktober 2012 ist im Rahmen von "Technik Plus" folgende W3-Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen:
 
An der Philosophischen Fakultät:

Lehrstuhl (W3) für Digital Humanities

Sie vertreten das Fach Digital Humanities in Forschung und Lehre. Zentraler Aufgabenbereich ist die systematische Entwicklung computergestützter Auswertungs- und Nutzungsverfahren für die geistes- und kulturwissenschaftliche Forschung und Lehre (u. a. Semantic-Web-Konzepte, philologische Datenmodellierung, Virtual Research Environment) sowie die kritische Reflexion der Auswirkungen solcher Informationstechnologien auf die beteiligten Wissenschaften.
 
Sie sollen durch internationale Forschungsleistungen zu Digital Humanities, Digital Memory sowie Digital Culture ausgewiesen sein. Erwartet werden die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit an der Schnittstelle von Geisteswissenschaft und Informatik sowie Forschungsbeiträge zur gesamtuniversitären Initiative "Technik Plus". Erwünscht sind wegen der angestrebten Zusammenarbeit mit der Fakultät für Informatik und Mathematik Kenntnisse der MINT-Fächer. In der Lehre (deutsch- und englischsprachig) wird insbesondere die Mitarbeit an den Bachelor- und Masterstudiengängen Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies, Medien und Kommunikation, Sprach- und Textwissenschaften, European Studies und Governance and Public Policy/Staatswissenschaften sowie an der Konzeption neuer Studiengänge im Bereich der Internet Science erwartet.
 
Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, bevorzugt auch in elektronischer Form (nur in einer PDF-Datei), werden bis zum 30. April 2012 erbeten an den

Dekan der Philosophischen Fakultät der
Universität Passau
Innstraße 40
94032 Passau

E-Mail: dekanat.phil@uni-passau.de

Bewerbungsschluss: 30.04.2012