Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) für Experimentelle Physik

Universität Regensburg. Regensburg, 11.05.2017

In der Fakultät für Physik ist eine

Professur
der Besoldungsgruppe W 2
für Experimentelle Physik

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Für die Besetzung der Professur wird eine qualifizierte Persönlichkeit gesucht, deren Forschungsaktivitäten im Bereich der experimentellen Festkörperphysik liegen und sich in den thematischen Schwerpunkt der Fakultät "Physik der Nanostrukturen" einbetten lassen. Um das methodische Spektrum der Fakultät sinnvoll zu ergänzen, ist eine thematische Ausrichtung auf ein aktuelles Forschungsgebiet der Elektronenmikroskopie bzw. Elektronenspektroskopie wie etwa der ultraschnellen Elektronenbeugung oder der Zwei-Photonen- bzw. winkelabhängigen Photoemission wünschenswert. Die Forschung kann auch neuartige Methoden der optischen Mikroskopie elektronischer Zustände wie etwa die Einzelspinmikroskopie umfassen. Um den Anschluss an koordinierte Forschungsprogramme der Fakultät zu gewährleisten, sind Forschungsinteressen beispielsweise im Bereich effektiver Dirac-Fermionen oder in der Physik der Spin-Bahn-Wechselwirkung in Festkörpern erwünscht.

In der Lehre ist das Fach "Experimentelle Physik" in voller Breite zu vertreten. Eine Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung der Fakultät wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen sind abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können, nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber dürfen das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet haben (Ausnahmen gem. Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG).

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Des Weiteren setzt sie sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein (nähere Infos unter www.uni-regensburg.de/chancengleichheit).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Darstellung der wissenschaftlichen Arbeitsgebiete, Drittmitteleinwerbung, Angaben zur bisherigen Lehrtätigkeit) werden, vorzugsweise in elektronischer Form (PDF-Format in einer Datei), bis zum 18.06.2017 an den Dekan der Fakultät für Physik der Universität Regensburg, D-93040 Regensburg (fakultaet.physik@verwaltung.uni-regensburg.de) erbeten.

Bewerbungsschluss: 18.06.2017