Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Phytoplanktologe (m/w) Sektion Biologische Meereskunde
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)
Senior PR Manager (f/m) Science and Oncology Pipeline Communications
Bayer AG
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Naturwissenschaftler / Mediziner (w/m)

Universitätsmedizin Rostock. Rostock, 20.09.2017

Logo
Die Universitätsmedizin Rostock (www.med.uni-rostock.de) ist der Maximalversorger für die Region Rostock, einer Wachstumsregion mit großem Potenzial.

Zur Verstärkung unseres Teams im Institut für Pharmakologie und Toxikologie suchen wir zum 01.02.2018, möglichst in Vollzeitbeschäftigung (39 Std./Woche bzw. 42 Std./Woche), zunächst befristet auf 5 Jahre und vergütet nach dem TV-UMN bzw. TV-Ärzte-UMN einen

Naturwissenschaftler oder Mediziner (w/m)
Ausschreibung Nr. 303 O/2017

Ihre Aufgaben:
Der Forschungsschwerpunkt des Instituts (www.itp.med.uni-rostock.de) liegt auf dem Gebiet der Pharmakologie und Toxikologie von Cannabinoiden und anderer antitumorigener Wirkstoffe. Darüber hinaus nimmt das Institut Aufgaben der Medizinischen Betreuung (Arznei- und Giftstoffanalytik bei Intoxikationen) wahr.
Schwerpunkte der zu besetzenden Stelle sind:
  • Selbstständige Bearbeitung eines biochemisch-molekularbiologischen Forschungsthemas mit tierexperimentellem Anteil im Rahmen eines Habilitationsprojektes (Experimentelle Pharmakologie)
  • Fortführung transferierbarer Drittmittelprojekte möglich
  • Selbstständige Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Drittmittelanträge
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Fach Pharmakologie und Toxikologie
Qualifikation:
  • Hochschulabschluss in einem naturwissenschaftlichen Fach (Pharmazie, Chemie, Biochemie, Biologie, Toxikologie, o. ä.) oder Medizin
  • Abgeschlossene bzw. unmittelbar vor Einreichung stehende Promotion
  • Habilitationsabsicht
  • Einschlägige Erfahrungen bei der Erstellung von Publikationen
  • Einschlägige Erfahrungen auf den Gebieten biochemischer, molekularbiologischer und zellbiologischer Labormethoden
  • Bereitschaft zur Mitarbeit an bzw. Durchführung von Tierexperimenten
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der chromatographischen Analytik sind vorteilhaft
  • Bei Bedarf prinzipielle Bereitschaft zur temporären Übernahme von Aufgaben in der toxikologischen Analytik
  • Lehrerfahrungen sind vorteilhaft
  • Sichere Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Sorgfältige, genaue und verlässliche Arbeitsweise, manuelles Geschick, Flexibilität, Teamfähigkeit und hohe Belastbarkeit werden vorausgesetzt
Neben einem attraktiven klinischen und wissenschaftlichen Arbeitsumfeld bieten wir Ihnen auch eine hervorragende Infrastruktur für junge Familien und Alleinerziehende an. So können Sie in unserer Kindertagesstätte an der Universitätsmedizin Rostock Ihre Kinder in unmittelbarer Nähe wohlbehütet wissen. Die Öffnungszeiten sind speziell auf die Bedürfnisse unserer Mit­arbeiterinnen und Mitarbeiter abgestimmt. Ebenso finden Sie in Rostock ein großes Angebot an öffentlichen und privaten Schulen vor.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publi­kationsliste sowie Namen und Kontaktdaten von mindestens zwei Referenzen) unter Angabe der oben genannten Ausschreibungsnummer bis zum 15.10.2017 an die Universitätsmedizin Rostock, Personalabteilung, Postfach 10 08 88, 18055 Rostock. Bewerbungen per E-Mail bitte nur im PDF-Format als eine Datei an bewerbung@med.uni-rostock.de senden.

Weitere telefonische Auskünfte erteilt:
Herr Prof. Dr. rer. nat. Burkhard Hinz
Direktor des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie
Tel.: 0381 494-5770

Schwerbehinderte werden bei der Stellenbesetzung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt. Die Bewerbungskosten werden entsprechend der geltenden Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.

Bewerbungsschluss: 15.10.2017