Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand / PostDoc (m/w) Physik, Elektrotechnik, Materialwissenschaften
Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH)
Wissenschaftlicher Referent (m/w)
Einstein Forum
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftler im Bereich Hochleistungs-Festkörperlaserquellen im nahen Infrarot (m/w)

Deutsch-Französisches Forschungsinstitut Saint-Louis. Saint-Louis, 06.10.2017

Kontakt
  • Deutsch-Französisches Forschungsinstitut Saint-Louis
  • Human Resources
  • Frau Borchert
  • 5 rue du Général Cassagnou
  • 68300 Saint-Louis
  • Frankreich
  • +33 (0)3 89 69 5131
  • +33 (0)3 89 69 5002
  • humanresources@isl.eu

Das Deutsch-Französische Forschungsinstitut Saint-Louis (ISL), im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und der Schweiz, ist eine international anerkannte und in einem globalen wissenschaftlich-industriellen Netzwerk-verankerte Forschungseinrichtung. Unsere Forschungsschwerpunkte liegen auf verschiedenen sicherheits- und verteidigungsrelevanten Gebieten. Wir arbeiten sowohl im Bereich der Grundlagenforschung als auch anwendungsorientiert. Dabei gewinnt die Nutzung unserer Forschungsergebnisse auch für zivile Anwendungen zunehmend an Bedeutung.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftler im Bereich Hochleistungs-Festkörperlaserquellen im nahen Infrarot (m/w)

Kennwort: DPA-S

Ihr neues Aufgabenfeld – herausfordernd und zukunftsorientiert:

• Sie arbeiten an diversen Forschungsprojekten in einem interdisziplinären Umfeld
• Sie führen eigenverantwortlich Ergebnisanalysen, Synthesen und Bewertungen von Versuchsergebnissen durch
• Sie entwickeln und realisieren Resonatoren für HEL (Hochenergielaser); ggf. unter Verwendung adaptiver Optik
• Sie sind in der Lage, Messaufbauten zur Charakterisierung von Lasersystemen umzusetzen
• Sie sind aktiv am Aufbau der Peripheriekomponenten eines HEL beteiligt
• Sie sind bei der Einwerbung, Vorbereitung, Planung und Durchführung von Forschungsverträgen eingebunden
• Sie fassen wissenschaftliche Ergebnisse in Form von Berichten zusammen und publizieren diese in Fachzeitschriften sowie bei Vorträgen auf Konferenzen
• Sie beobachten internationale Forschungstätigkeiten
• Sie sind für die Mitbetreuung von Doktoranden und Praktikanten zuständig


Ihre Qualifikationen – fundiert und adäquat:

• Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) mit Promotion im Bereich Laserphysik, Photonik oder Festkörperphysik
• Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung im Bereich Laserphysik und Laserquellenentwicklung von dioden-gepumpten Hochleistungs-Festkörperlasern, insb. Erbium-Laser, sowie in adaptiver Optik und Phasenfrontkorrektur in Laserresonatoren
• Idealerweise haben Sie Erfahrungen bei der Auslegung von Lasersystemen und Resonatoren sowie Kenntnisse in der Optronik
• Der Einsatz von Simulationstools zur Charakterisierung von Fest-
körperlasern ist Ihnen bekannt
• Sie haben Erfahrung in Entwurf/Konstruktion von mechanischen Bauteilen zur Realisierung von Lasersystemen
• Organisationsvermögen und die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit
• Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit im Englischen; Grundkenntnisse im Französischen


Die Besetzung der Stelle ist zunächst für fünf Jahre vorgesehen, eine Verlängerung ist möglich. Das Institut bietet eine attraktive Vergütung, gleitende Arbeitszeit und vielfältige Möglichkeiten der Fortbildung.

Wenn Sie sich von dieser Herausforderung angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Schulabschluss-, Examens- und Arbeitszeugnisse, Führungszeugnis zur Vorlage beim Arbeitgeber, Beurteilungen und sonstige relevante Nachweise) bis spätestens 15.11.2017 unter Angabe des Kennwortes „DPA-S“ vorzugsweise per E-Mail an uns.

Deutsch-Französisches Forschungsinstitut Saint-Louis
Human Resources
Frau Borchert
5 rue du Général Cassagnou
68300 Saint-Louis
Frankreich

Telefon: +33 (0)3 89 69 5131
Telefax: +33 (0)3 89 69 5002

E-Mail: humanresources@isl.eu
http://www.isl.eu/de/

Bewerbungsschluss: 15.11.2017