Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) für Kommunikationswissenschaft und Medienpraxis

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Sankt Augustin, 03.04.2018

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) ist eine dynamische, international geprägte und forschungsstarke Hochschule. Mitten im lebenswerten Rheinland studieren 9.000 junge Menschen aus rund 100 Nationen in 33 teils englischsprachigen Studiengängen.

Im Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus (EMT) ist ab dem 01.03.2019 eine

Professur für Kommunikationswissenschaft
und Medienpraxis (W2)

unbefristet zu besetzen.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten umfassende Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der ausgeschriebenen Professur vorweisen und diese anwendungsnah in Lehre, Forschung und Entwicklung vertreten können.

Von den Bewerberinnen/Bewerbern wird erwartet, dass sie die folgenden Aufgaben übernehmen:
  • Übernahme und Durchführung von Lehrveranstaltungen in Bachelor- und Master-Studien­gängen auf dem Gebiet der ausgeschriebenen Professur, insbesondere auch die Bereit­schaft, Lehrveranstaltungen in journalistischen Grundlagenfächern zu übernehmen,
  • Durchführung von deutsch- und englischsprachigen Lehrveranstaltungen,
  • Mitwirkung beim Aufbau und der Weiterentwicklung von Studienangeboten,
  • Beteiligung an der (Weiter-)Entwicklung innovativer Lehrformen, insbesondere Digi­tali­sie­rung der Lehre,
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Institutionen innerhalb und außerhalb der Hochschule, Akquirierung, Initiierung und Durchführung von Drittmittelprojekten, Betei­li­gung am Technologietransfer sowie Aufbau und Pflege internationaler Kontakte,
  • aktive Mitarbeit sowie Übernahme von Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung.
Es bestehen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 36 Hochschulgesetz NRW. Zudem sind folgende Anforderungen zu erfüllen:
  • Promotion auf einem für die ausgeschriebene Professur relevanten Themengebiet,
  • Nachgewiesene langjährige berufliche Erfahrung in der deutschsprachigen journalistischen und medienproduktiven oder mediengestalterischen Praxis und besondere Leistungen auf diesen Gebieten,
  • Fundiertes kommunikations- und medientheoretisches Wissen, insbesondere mit Blick auf digitale Medien und intermediale Gestaltungen,
  • Nachgewiesene Erfahrung in der medialen Vermittlung von Technik- oder Umweltthemen.
Weiterhin ist für die Professur wünschenswert:
  • Nachgewiesene Lehrerfahrung an Hochschulen oder vergleichbaren Einrichtungen auf dem Gebiet der ausgeschriebenen Professur,
  • Erfahrung in der Einwerbung von Forschungs- und Entwicklungs- bzw. Drittmittelprojekten und
  • Umzugsbereitschaft in die Hochschulregion.
  • Bereitschaft, sich engagiert an der Weiterentwicklung der Hochschule und der Fachbereiche zu beteiligen sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung an Hochschulgremien,
  • Bereitschaft und Fähigkeit, das eigene Fach an der Nahtstelle unterschiedlicher Studien­gänge umfassend einordnen und darstellen zu können,
  • Hochschulabschluss, vorzugsweise in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach,
  • Interesse an Forschung und möglichst Erfahrung in der Durchführung von Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung.
Die H-BRS tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht und werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Quali­fi­ka­tion bevorzugt. Bei Fragen steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte der H-BRS unter der Telefonnummer +49 2241 865 268 oder per E-Mail gleichstellungsbeauftragte@h-brs.de gern zur Verfügung.

Bei der zu besetzenden Stelle handelt es sich um eine Professur der Besoldungsgruppe W2 BBesO W. Als weitere Gehaltsbestandteile können Berufungsleistungsbezüge sowie beson­dere Leistungsbezüge gezahlt werden. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 36 HG NRW. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Auskünfte über die zu besetzende Professur erteilt Ihnen gerne Herr Professor Dr. Schümchen.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 18.05.2018 über unser Online-Formular zu.
Bild

Bewerbungsschluss: 18.05.2018