Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1) für "Deutsch als Zweitsprache"

Universität Siegen. Siegen, 30.03.2017

logo

Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wis­sen­schaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächer­spektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet viel­fältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familien­gerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.
In der Fakultät I (Philosophische Fakultät) ist am Germanistischen Seminar zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur

(Bes.-Gr. W 1 LBesG NRW)

für „Deutsch als Zweitsprache“

zu besetzen.
Die künftige Stelleninhaberin/Der künftige Stelleninhaber soll das Fachgebiet Deutsch als Zweit­spra­che in Forschung und Lehre vertreten. In der Lehre soll sie/er sich insbesondere an der Weiterentwicklung des fächerübergreifenden Moduls „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte“ im Lehramtsstudium (BA) sowie an der Weiterentwicklung fach­be­zo­gen­er Konzepte zum Umgang mit sprachlicher Heterogenität (auch unter dem Aspekt der Inklusion) im Fach Deutsch (MEd) beteiligen.
Die Lehrverpflichtung beträgt während der ersten drei Jahre 4 SWS, danach 5 SWS.
Einstellungsvoraussetzungen für Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren sind neben den all­ge­mei­nen dienstrechtlichen Voraussetzungen, ein abgeschlossenes Hochschulstudium, päda­go­gische Eignung und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird.
Vorausgesetzt werden entsprechend eine fachlich einschlägige Promotion und weitere fachlich einschlägige Publikationen sowie universitäre Lehrerfahrung in für die ausgeschriebene Stelle einschlägigen Bereichen. Erwünscht sind Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln und die Mitwirkung an Initiativen des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung.
Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer von drei Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Bei Bewährung als Hochschullehrerin oder Hochschullehrer soll das Beamtenverhältnis im dritten Jahr um weitere drei Jahre verlängert werden.
Eine aktive Mitwirkung in den Selbstverwaltungsgremien der Universität wird erwartet.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Ent­sprech­end qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden um ihre Bewerbung gebeten.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.
Auskunft erteilen:
Prof. Dr. Gesa Siebert-Ott, Tel.: 0271/740-3329, E-Mail: siebert-ott@germanistik.uni-siegen.de
Prof. Dr. Torsten Steinhoff, Tel.: 0271/740-2963, E-Mail: steinhoff@germanistik.uni-siegen.de
Wenn Sie sich von der angebotenen Aufgabe angesprochen fühlen, richten Sie Ihre aus­sage­fähig­en Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 12.05.2017 unter dem Stichwort „Deutsch als Zweit­spra­che“ an das Dekanat der Fakultät I, Adolf-Reichwein-Straße 2, 57068 Siegen.
Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage www.uni-siegen.de.

Bewerbungsschluss: 12.05.2017