Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Assistant Professorship (W1) for Physics and Technology of Photonic Materials
University of Paderborn
Institutsleiter / Professorenstelle (m/w) am Institut für Nachhaltige Entwicklung
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Winterthur
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Juniorprofessur (W1) für Röntgentomographie an technischen Nanomaterialien

Universität Siegen. Siegen, 27.07.2017

logo

Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächer­spektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.
In der Fakultät IV - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät - der Universität Siegen ist im Department Physik gemeinsam mit DESY (Hamburg) eine

Juniorprofessur

(Bes.-Gr. W1 LBesG NRW)

für Röntgentomographie an technischen
Nanomaterialien

mit Tenure-Track auf eine unbefristete W3-Universitätsprofessur

zu besetzen.
Ziel der Professur ist die Etablierung der Methode der Röntgentomographie mit Synchrotron­strahlung am Speicherring PETRA III bei DESY und deren Anwendung auf technische Nano­materialien. Methodisch ist die Professur daher bei DESY angesiedelt. Thematisch sollen die Experimente die Projekte des Schwerpunktes Nanoscience & Nanotechnology der Natur­wissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität Siegen stärken, welcher vom Kollegium der Physik, Chemie und den Ingenieurwissenschaften getragen wird. Die Bewerberin bzw. der Bewerber sollte Erfahrungen im Umgang mit Synchrotronstrahlung besitzen und auf dem Gebiet der Materialanalyse mittels röntgenographischer Abbildungsmethoden wissenschaftlich ausge­wiesen sein. Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität Siegen und mit außeruniversitären Einrichtungen ist erwünscht.
Die zukünftige Stelleninhaberin oder der zukünftige Stelleninhaber soll sich in angemessener Weise an der Lehre im internationalen Masterstudiengang Nanoscience & Nanotechnology und im Masterkurs Physik beteiligen.
Einstellungsvoraussetzungen für Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren sind neben den allge­meinen dienstrechtlichen Voraussetzungen, ein abgeschlossenes Hochschulstudium, päda­gogische Eignung und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die Qualität einer hervorragenden Promotion im Fach Physik und durch Forschungsarbeiten mit internationaler Sichtbarkeit belegt ist. Erfahrung mit der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln ist erwünscht.
Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer von drei Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Bei Bewährung als Hochschullehrerin oder Hochschullehrer soll das Beamtenverhältnis im dritten Jahr um weitere drei Jahre verlängert werden. Die Lehrverpflichtung beträgt in den ersten 3 Jahren 4 Semesterwochenstunden.
Bei der Einstellung wird zugesichert, dass hinsichtlich einer Bewerbung der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers auf die anschließende W3-Universitätsprofessur (in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit bzw. unbefristeten privatrechtlichen Beschäftigungsverhältnis) auf die Aus­schreibung der Universitätsprofessur verzichtet wird (Tenure-Track). Die Eignung für die anschließende Universitätsprofessur wird im Rahmen eines Berufungsverfahrens bewertet.
Eine aktive Mitwirkung in den Selbstverwaltungsgremien der Universität wird erwartet.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden um ihre Bewerbung gebeten.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.
Auskunft erteilt der Dekan der Fakultät IV–Herr Prof. Dr. Dr. Pietsch (E-Mail: dekan@nt.unisiegen.de, Tel.: 0271/740-3755).
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis und Darstellung der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit) richten Sie bitte bis zum 29.09.2017 an den Dekan der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität Siegen, 57068 Siegen.
Eine verkürzte englischsprachige Version der Stellenausschreibung sowie Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage www.uni-siegen.de.

Bewerbungsschluss: 29.09.2017