Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Physiker / Chemiker (m/w) Modellierung und Simulation von PEMFC-Brennstoffzellen

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Stuttgart, 22.12.2017

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Digitalisierung und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.
Für unser Institut Technische Thermodynamik in Stuttgart suchen wir eine/n

Physikerin oder Physiker, Chemiker/in o. ä.

Promotion: Modellierung und Simulation von PEMFC-Brennstoffzellen
Ihre Mission:
Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation. Die Abteilung Computergestützte Elektrochemie befasst sich u. a. mit der Modellierung und Simulation von PEMFC-Brennstoffzellen.
PEMFC (Polymerelektrolytbrennstoffzellen) sind eine vielversprechende, umweltfreundliche Alternative zum Verbrennungsmotor im Automobilbereich. Allerdings muss deren Haltbarkeit noch weiter verbessert werden. Dazu ist es notwendig, beschleunigte Alterungstests zu entwickeln, mit welchen die Lebensdauer unter realen Betriebsbedingungen in kurzer Zeit vorhergesagt werden kann. Die Entwicklung solcher Tests und der Transfer auf reale Bedingungen erfordert ein tiefgehendes Verständnis der ablaufenden Alterungsmechanismen. Im Rahmen eines EU-Projekts sollen dazu Multiskalen-Modelle entwickelt werden, welche die Degradation der PEMFC bei gegebenen Betriebsbedingungen beschreiben und damit eine theoriebasierte Entwicklung geeigneter Alterungstests ermöglichen.
Ihre Aufgaben:
  • Entwicklung von Degradationsmodellen für PEMFC (d.h. Formulierung der chemisch-physikalischen Problemstellung, sowie deren mathematische Beschreibung)
  • Implementierung der im Projekt entwickelten Degradationsmodelle in die In-House-Modellierungsumgebung NEOPARD-X
  • Durchführung von Simulationen zur Entwicklung geeigneter Degradationstests
  • Teilnahme an Projekttreffen und Konferenzen

    Die Arbeit wird im Rahmen einer DLR Doktoranden-Stelle in Teilzeit bearbeitet und ist zunächst auf 3 Jahre befristet..
Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Physik, Chemie, chemischer Verfahrenstechnik o.ä. (Diplom/Master)
  • sehr gute Programmierkenntnisse in C++
  • gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse in Thermodynamik, Elektrochemie, Transporttheorie und Brennstoffzellentechnik sind von Vorteil
Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Herr Thomas Jahnke telefonisch unter +49 711 6862-8033. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 14015 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#25500.
Logo